ABRISS – s/t

HC-Punk

Abriss veröffentlichen mit ihrer Debüt-LP eine der besten HC-Punk-Platten des Jahres!

Scheiße sein ist zur Zeit ja hart en vouge. Neben all der echten Scheiße sind das natürlich alles stabile Leute, die nur so tun als ob. So auch ABRISS mit ihrer Debüt LP. Hier wird die Assikeule geschwungen und glänzt dabei mit Titel wie „Ich zerficke dich“ oder „Der Bastard.“ Das Artwork besticht mit Witz. Zu sehen ist nämlich eine Yogagruppe die auch ohne weiteres Bashing schon wahnwitzig genug aussieht und erinnert dabei an das Cover der kürzlich erschienenen REIZ LP. Im Kontext des Genres und dem ABRISS Schriftzug ein gelungenes Augenzwinkern.

Dortmund schlägt also wieder zu. Im Fahrwasser von Nihil Baxter und Mann kackt sich in die Hose sehnt man sich scheinbar in die Zeit zurück als Punk noch Omas Handtasche klaute. Und überhaupt, ist das nicht dieser Typ von Abfukk, der da herumschreit? Das Bandfoto verneint diese Annahme zwar, trotzdem lässt sich festhalten, dass Freunde dieser Band hier mehr als richtig sind. Mit Spastic Fantastic ist hier zumindest das selbe Mutterschiff als Label verantwortlich.

ABRISS ballern kompromisslos durch die knapp 13-minütige Spielzeit dieses Hardcore Werkes und können dabei mit kreativem Songwriting in den Bridges überzeugen. Unkonventionell geht es bei „Deutschpunk ihr Pisser“ mit Orgel Gedudel zur Sache. Das war es dann auch schon mit Überraschungen und sowieso passen ABRISS ohne Frage auf Spastic Fantastic, denn wer deutsche HC-Bands von dem Label kennt, weiß was zu erwarten ist und das meine ich durchaus positiv. Alles in allem die bessere Abfukk-Variante, da sich für mich dieses Art Assikante aber schnell abnutzt, bleibt abzuwarten wie lange sich ABRISS bei mir halten können. Prognose. Lange!


Info

Format: LP

Label: Spastic Fantastic Records

Band Website: http://abrisspunx.blogspot.de

Label Website: www.spasticfantastic.de

Aaron Ruck

Aaron Ruck

Musikverrückter und Schlaumeierpunk, Vollzeitdulli und Songtexter. Wollte eigentlich nicht mehr über Musik reden, aber kann es ya doch nicht lassen. Klares Faible für intelligenten Deutschpunk und alles was nach Hamburg klingt. Eigens dafür, dass Genre “Wichtigpunk!“ erfunden, wo alles reinkommt, was meiner Meinung nach alle kennen sollten, die von sich behaupten einen guten Musikgeschmack zu haben oder selbiges noch nachholen müssen. (Vertraut mir). Aktiv in verschiedenen Punkkapellen. (EIN GUTES PFERD, Scheisse Gefährlich) und noch lange nicht am Ende...
Aaron Ruck

Letzte Artikel von Aaron Ruck (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*