Antighost und Wir sind die Toten Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Weihnachten ist bekanntlich voll der Kommerz-Scheiß, doch kann man das beste daraus machen, wenn man die Zeit trotzdem mag, sich aber gerne distanziert.

Das Siebdruck-Kollektiv Antighost und das T-Shirt-Label Wir sind die Toten aus Mannheim laden zum gemeinsamen Weihnachtsmarkt. Fernab anderen über eine Stadt verteilten Massenveranstaltungen, legt man hier großen Wert auf den Do-It-Yourself-Spirit.

Das exklusive Konzertplakat zur The Sonics-Show im Berliner White Trash 2016

In den Räumlichkeiten der Siebdrucker – Werftstrasse 15 (im Hinterhof) in Mannheims Jungbusch – kann man am Samstag den 10. Dezember von 12 bis 21 Uhr vorbeikommen und sein teuer Erspartes in leckerste Posterkunst der drei ansässigen Künstler investieren. Obendrein sind diese handgedruckten Werke in der Regel auf wenige Exemplare limitiert – in der Regel sind das 30 bis 50 Stück pro Motiv – und schon ab zehn Lappen zu haben.

Wer außerdem erst gegen 16 Uhr auftaucht, hat bis 18 Uhr die Möglichkeit seine eigenen Siebdruck-Skills zu testen. In der Zeit bietet Antighost an, sein Logo auf nen Jutebeutel zu rakeln.

Weihnachten das Fest der Liebe. Seit wann das denn?

Sollte man sich aufgrund teurer Maniküre jedoch nicht selbst betätigen wollen und sowieso keinen Bock haben sich ein Bild an die Wand zu hängen, sondern sowas lieber am Astralkörper spazieren trägt, schaut sich einfach bei Wir sind die Toten um. Dort gibt es genügend unchristliche Motive auf Shirts, die man gegebenenfalls auch als Patch oder Metall-Pin mitnehmen kann.

All jenen, die jetzt in Tränen ausbrechen, weil sie nicht aus Mannheim und Umgebung kommen, oder den Samstag schon komplett verplant haben, sei gesagt: Nicht verzagen, es gibt ja noch das gute (alte) Internet, über das man bequem von der Couch aus bestellen kann:

Antighost

Wir sind die Toten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*