BORN LOOSE – Death from Above

Punk'n'Roll

Es gibt momentan vermutlich keine Band, der es besser als Born Loose gelingt, Hi-Energy-Rock’n’Roll mit der Rotzigkeit und Aggressivität des Punks zu kombinieren – wie die neue EP “Death from Above” beweist.

Wer das Trashrock Mag regelmäßig verfolgt hat, weiß um meine große Sympathie für Born Loose. Daran ändert auch die neue EP “Death from above” nichts, sie steigert sie sogar noch. Allein für einen Song wie “Death from above” würden andere Bands töten, wenn sie nur einmal solch einen Hi-Energy-Punkrocker schreiben könnten. Born Loose dagegen scheinen die Killermelodien locker aus dem Händchen zu schütteln, denn das Hitpotenzial bleibt hoch. Das darauffolgende “Payback” steht dem Auftakt in nichts nach – etwas verhaltener zwar, aber immer noch mit einer unglaublichen Wucht. Die beiden folgenden Lieder “Reverse Cowgirl” und “Run Runt Runt, Run” sind coole Rock’n’Roll-Kracher, die immer wieder kurz davor scheinen, in den Wahnsinn abzukippen, während “Out in the Streets” einfach “nur” ein saustarker Punkrocksong ist.

Born Loose halten also auch auf “Death from Above” locker ihr schon hohes Niveau. Ich gehe sogar so weit und sage: Es gibt momentan vermutlich keine Band, der es besser gelingt Hi-Energy-Rock’n’Roll mit der Rotzigkeit und Aggressivität des Punks zu kombinieren. “Death from Above” gehört in jede gut sortierte Plattensammlung!


Info

Format: 10″

Label: Hound Gawd! Records

Band Website: www.facebook.com/bornloose/

Label Website: www.houndgawd.com

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Letzte Artikel von Falk Fatal (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*