Frau Mansmann – Menstruation in Stereo

Promillepunk

Ich habe die neue Frau Mannsmann Scheibe Menstruation in Stereo jetzt ein paar Mal gehört und weiß immer noch nicht, ob ich sie gut oder eher schlecht finde. Noch schlimmer: Ich fürchte das war der Plan der Band. Einerseits kommt man textlich nicht an die Genialität der Bands ran, die hier gezwungenermaßen als Referenz herhalten müssen, wie z.B. Knochenfabrik, Chefdenker, oder andere. Andererseits hat man aber auch nicht unbedingt das Gefühl, dass das von Frau Mansmann gewollt ist. Und ein Album mit der Textzeile „Seit ich in ´ner Punkband spiele, hasse ich Punk“ kann gar nicht so verkehrt sein. Auch Sätze wie „CO2 und Emissionen, Nazis und Kommilitonen/Davor habe ich Angst.“ zeugen von ganz großer Dichterkunst.

Leider kann dieses Niveau nicht über die ganze Platte gehalten werden. Trotzdem macht das Album Spaß und darum geht es bei Frau Mansmann schließlich auch. Wenn Schlagzeugerin Emilie Krawall sich mal das Mikro schnappt, ist das ´ne tolle Abwechslung. Überhaupt dürften sich für meinen Geschmack die Gesänge noch viel öfter in den Songs abwechseln. Es ist eine Freude, wenn dem „gekonnten“ Gesang von Sänger Azi, der Gesang von Sänger Bönx folgt, der meistens zu schief oder neben dem Takt singt. Also wer auf oben genannte Bands steht, darf hier gerne mal rein hören. Zumal beim Song „Panik vor der Umweltzone“ auch der Meister Claus Lüer persönlich am Mikrofon zu hören ist. Memo an mich: Sollte ich mal die Gelegenheit bekommen Frau Mansmann live zu sehen, nicht nüchtern anschauen, dann wird das bestimmt ein super Abend.


Info

Format

Band: Facebook

Label Baukraufarfita Records: Homepage, Facebook

Marco Capgras

Marco Capgras

Exil Darmstädter, aus dem wunderschönen Bad Offenbach geflohen. 1995 - 2012 bei der Punkband „Ungunst“ am Mikrofon, mimt er jetzt bei seiner aktuellen Band „Captain Capgras“ den großen Zampano. Zwischendurch schnappt er sich mal seine Kamera und knipst ein bißchen fürs Polytox. Das will er so lange machen, bis er die Konzertfotografie beherrscht. Somit dürfte er uns also noch sehr lange erhalten bleiben…
Marco Capgras

Letzte Artikel von Marco Capgras (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*