GHOST WOLVES – Texa$ Platinum

Rock'n'Roll

Ghost Wolves aus Austin, Texas klingen wie eine Mischung aus The Cramps und Rocket from the Crypt – also sehr geil. Ihr neues Album “Texas Platinum” belegt das eindrücklich.

Schon wieder ein Duo, das ich besprechen darf. In letzter Zeit waren das einige. Aber es braucht ja auch nicht mehr. Gitarre und Drums reichen vollkommen, um tolle Musik zu machen. Und das machen Ghost Wolves aus Austin, Texas, die mit “Texa$ Platinum” ihr drittes Album vorlegen. Und was Carley und Jonny Wolf hier auf die Langrille gezaubert haben, gefällt mir ungemein. Die rohe Kraft des Punks trifft auf die wilde Seite des Rock’n’Rolls. Fast so als stünde hier eine Reinkarnation der Cramps auf der Bühne. Allerdings ist “Texa$ Platinum” deutlich besser produziert und Carly und Jonny scheinen auch die besseren Musiker zu sein. Das heißt: Die Songs haben mehr Druck, mehr Schub und sind auch eingängiger als die großen Vorbilder. Außerdem kommt manchmal ein Synthesizer zum Einsatz, der dem Ganzen noch mehr Würze gibt. Und es gibt hier einige Hits zu hören wie zum Beispiel den stürmischen Auftakt “Attitude Problem”, das gemütliche und mit viel Hall auf dem Gesang versehene “Trippin’” oder das melancholische “Shouldn’t have lied”. Der absolute Hitsong der Platte kommt aber fast ganz zum Schluss: “Valley of the Wolves”, was für ein Brett!

 

Das Fazit: “Texa$ Platinum” ist Garage-Punk-Monster, das – einmal losgelassen – für Begeisterungsstürme bei allen Freaks und Nerds da draußen sorgen dürfte. Die für Hound Gawd! Records typische gute Aufmachung rundet dieses Killer-Album ab!


Info

Format: LP/CD/DL

Label: Hound Gawd! Records

Band Website: http://theghostwolves.com

Label Website: www.houndgawd.com

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*