QUICK’N’DIRTY: Pat Todd & The Rankoutsiders, Lynx Lynx, The Real McKenzies, The Darts

Punkrock & Rock'n'Roll

Neue Platten von Pat Todd & the Rankoutsiders, Lynx Lynx, The Real McKenzies und The Darts im Polytox-Schnellcheck.

PAT TODD & THE RANKOUTSIDERS – The Outskirts of your heart

Vor knapp einem Jahr äußerte ich mich sehr begeistert über “Blood & Treasure”, dem vierten Album von Ex-Lazy Cowgirls Frontmann Pat Todd & the Rankoutsiders, was ich euch hiermit nochmals ans Herz legen möchte. Einige Zeit später (wieder)veröffentlichte das großartige Label Hound Gawd Records zudem noch das Debüt-Album von Pat Todd & the Rank Outsiders, “The Outsikrits of your heart” erstmals auf Vinyl. Das erschien vor rund zehn Jahren und seitdem nichts an Qualität und frische eingebüst. Das Doppel-Album lässt sich grob in zwei Richtungen unterscheiden. Auf der ersten LP gibt es wunderbaren Punk’n’Roll oder auch Cowpunk zu hören. Hier zeigt Pat Todd, aber auch seine Mitmusikanten, was sie drauf haben und wie vielfältig Rock’n’Roll sein. Mal werden Songs mit etwas mehr Punkeinfluss gespielt, mal ist der Country deutlich herauszuhören oder der Blues. Den Songs eigen ist zudem eine leichte melancholie, die mich an manchen Stellen an die nicht minder tollen Hudson Falcons erinnert. Die zweite LP dagegen stellt dann Pat Todd in den Vordergrund, da es hier fast nur Akustik-Lieder von ihm zu hören ist und zwangsläufig etwas ruhiger zugeht. Auch diese Seite des ex-Lazy Cowgirls-Frontmann gefällt mir gut, sodass mir als Fazit nur ein fettes Danke für diese tolle Wiederveröffentlichung, die auch in Sachen Aufmachung punkten kann, bleibt.

Info

Format: 2xLP

Label: Hound Gawd Records

Band Website: http://www.pattodd.net

Label Website: http://www.houndgawd.com/


Lynx Lynx – 7

Als vor rund drei Jahren die “Trailer Park” EP von Lynx Lynx erschien, war das für mich eine der Neuentdeckungen des Jahres. Der psychedelische Blues-Noise-Garagerock erinnerte mich an die Black Lips. Jetzt sind Lynx Lynx mit neuer Platte zurück. “7” heißt die neue LP und die ist nicht minder großartig – auch wenn es längst nicht mehr so psychedelisch zugeht und mittlerweile auch etwas Licht in die dunkle Garage fällt. Die Gitarre wird wieder mit viel Fuzz gespielt, das Schlagzeug klingt an manchen Stelle herrlich schrottig nach Billo-Drumcomputer und immer wieder tauchen vereinzelt herrliche Melodien und Harmonien auf. Ein herrlich kaputt-klingendes Garagealbum. Mein Favorit ist “Everybody is in love with you” – ein schöner Fuck-You-Song. Ich hoffe mal, die nächste Veröffentlichung wird nicht wieder drei Jahre dauern.

Info

Format: LP/CD/MC

Label: Off Label Records

Band Website: www-lynxlynx.org

Label Website: www.offlabelrecords.de


The Real McKenzies – Two Devils Will Talk

Die Kanadier in Kilts haben ein neues Album am Start. Ist ne Weile her, dass ich zuletzt Dudelsackpunk gehört habe. Umso größer die Neugier. Mit „Due West“ geht’s schonmal gut los. Es entspricht ziemlich exakt dem, was ich erwartet habe: Melodien ohne Ende und allgemeine Saufstimmung im Refrain. „One Day“ geht mehr in Richtung Melodic Hardcore. Aber der Gesang ist mir irgendwie etwas zu lasch. Dudelsack und Gitarre simulieren Twin Guitars und ehrlich gesagt fängt es irgendwie an zu nerven. Weiter geht’s im 6/8 Takt. Schunkel, schunkel, sauf, sauf! Was man den Jungs echt zu Gute halten muss sind geile Zweitstimmen und frische Melodien, was den selben alten Akkordfolgen einen neuen Anstrich verpasst. Andererseits: streckenweise fühle ich mich an NOFX erinnert (“One Man Voyage”). NOFX mit Dudelsack – auch mal schön. Unter’m Strich bleibt zu sagen: Abwechslungsreiches Album mit ein Paar Hits (Favorit: Fuck the Real McKenzies – eine humorvolle Abrechnung mit sich selbst und Genrekollegen). Die Neuauflage von Scots Wha Ha’e hätten sie sich aber sparen können. Fans werden auf jeden Fall nicht enttäuscht. (MATZE)

Info

Format: CD/LP/DL

Label: Fat Wreck Chords

Band Website: www.realmckenzies.com

Label Website: www.fatwreck.com


The Darts – s/t

Fuzz-Bass! Energie! Cooler scheiß! Die Platte kam mir dieser Tage gerade recht, weil ich soweiso ziemlich auf der Band von Drummerin Rikki Styxx hängengeblieben bin (The Two Tens – auschecken!) Vielleicht liegt’s auch am guten Wetter, aber ich hab Bock aufzudrehen. Ich fühl mich sogar motiviert aufzuräumen, mal was gebacken zu kriegen und so’quick#n Scheiß. Das mach ich jetzt auch, bevor das Album durch ist. Eure Aufmerksamkeitsspanne ist doch sowieso megakurz. Also: The Darts = geile Band! (MATZE)

Info

Format: DL

Label: Dirty Water Records

Band Website: www.thedarts.us

Label Website: www.dirtywaterrecords.co.uk/

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*