Reiz – s/t

77er-Punk

Reiz sind eine neue Band und legen ein klasse Debütalbum vor, das Freunden des 77er-Punks Freudentränen in die Augen treiben dürfte.

Reiz sollen der neuste heiße Scheiß sein. Sogar die Deutschpunkplatte des Jahres soll ihr Debütalbum sein, kündigt das Label vollmundig an. Mit solchen Vorschusslorbeeren tut man einer neuen Band selten Gutes, da sich Erwartungen aufbauen, die selten eingehalten werden können. Also, bleiben  wir besser mal ruhig, lassen die Luft aus den Backen und geben den Jungs aus Mannheim eine faire Chance. Und siehe da, es ist wirklich eine tolle Platte, wenn auch nicht die Platte des Jahres – da werden noch viele bessere kommen. Ich würde zudem sagen der Deutschpunk-Stempel ist marketingtechnisch ein Schuss in den Ofen, denn mit dem Deutschpunk, den die meisten in den Ohren haben, wenn sie “Deutschpunk” hören, haben Reiz bis auf die deutsche Sprache wenig gemein. Eher schon mit Neo-77er Punkbands wie The Briefs, Tatort Toilet, The Shocks, The Creeks oder Modern Pets (wo einer von Reiz auch mitgespielt hat oder mitspielt. Gibt es Modern Pets eigentlich noch?). Will heißen, die Musik ist leicht, locker und bissig, hat einen gewissen Popappeal und ist trotzdem angenehm schnodderig. Die Texte erzählen kleine Geschichte und Beobachtungen aus dem Alltag und das alles gefällt mir ungemein.

Das mag nicht sonderlich innovativ oder neu sein, aber das ist Bier ja auch nicht. Hauptsache es schmeckt. Und Reiz und ihr Debütalbum schmecken ausgezeichnet. Fast schon Premiumqualität würde ich sagen. Ich hätte nichts dagegen, mir davon künftig mehr zu genehmigen.


Format: LP

Labels: Spastic Fantastic Records, Kink Records, Pifia Records

Band Website: www.facebook.com/reizdieband/

Label Website: http://www.spasticfantastic.de, http://www.kink-records.de/, http://pifiarecords.blogspot.de

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Letzte Artikel von Falk Fatal (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*