Steve Train’s Bad Habits – s/t CD/LP

Rockabilly

Steve Train’s Bad Habits veröffentlichen auf ihrem neuen Album entspannten laid-back Rockabilly, der zu gefallen weiß.

Relaxt, entspannt und abwechslungsreich präsentieren sich Steve Train’s Bad Habits auf ihrem neuen Album. Zehn Songs enthält es und die warten mit einer bunten Rockabilly-Mischung auf. Hat der Opener “Caravan” einen leichten Psychobilly-Touch, ist das folgende “Red Sun” mehr countryesk. Und so geht es entspannt weiter. Mal hier ein bisschen mehr Rockabilly, dort ein leichter Sixties-Einfluss, ein bisschen Latino und Jazz darf auch nicht fehlen. Das ergibt in der Summe ein ordentliches Album, das man sich bedenkenlos anhören kann und das ohne Ausfall, aber auch ohne großen Höhepunkt daher kommt.

 

Bei einem Teil der Songs handelt es sich um Coversongs, was erst einmal nicht schlimm ist, wenn man nicht gerade Lieder covert, die schon tausendfach von anderen nachgespielt wurden. Deshalb lockt mich “Strychnine” von den Sonics, das fraglos ein Klassiker ist, auch nicht mehr hinter dem Ofen hervor. Ich weiß nicht, wie oft ich das schon in den verschiedensten Versionen gehört habe? Keine Ahnung. Aber ob man das Lied 2018 als Band unbedingt noch covern und dann vor allem auf Platte veröffentlichen muss? Ich denke eher nein. Davon abgesehen aber ein ordentliches Album, das zu gefallen weiß.


Info

Format: CD/LP

Label: Off Label Records

Band Website: www.bad-s-records.de

Label Website: www.offlabelrecords.com

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Letzte Artikel von Falk Fatal (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.