THE ZSA ZSA GABOR’S – Revolution Rock

Streetglam

Heilig’s Blechle, die namensgebende Schauspielerin Zsa Zsa Gabor ist 99 Jahre. Was das mit der Band zu tun hat? Keine Ahnung, aber uns ist das ne Meldung wert?

 

 

Bei einer Besprechung benutzt man gerne Schubladendenken um den Tonträger publikumswirksam einzuordnen. Im Fall der Zsa Zsa Gabor’s öffne ich die Schublade mit der Beschriftung Streetpunk. In ihrer Eigenbeschreibung erwähnt die Band, dass auch Glamrock Einzug in ihren Sound gefunden hat. Da Glamrock nicht zu meinen Interessengebieten gehört und ich da etwas unbedarft bin, unterstell ich ihnen mal, dass sie Recht haben. Sonst ist es einfach gut produzierter Streetpunk mit klaren korrekten Aussagen („Always Antifascist“, „Refugees Welcome“), den üblichen Streetpunkmelodiebögen und angemessener Geschwindigkeit. Die Texte sind hauptsächlich in Englisch, bis auf „Beton brennt“ – da klingt es gleich nach 90er Deutschpunk (mit Glameinfluss). Also eine feine Punkplatte, speziell für Freunde der Straße. Das dämliche „So What“ von der Anti-Nowhere League hätte man sich zwar sparen können, aber was soll’s …


Format: LP und CD

Label: Eigenvertrieb

Band Website: www.facebook.com/ZsaZsaGaborOfficial


 

Hoetsch Höhle

Hoetsch Höhle

Hötsch Höhle wurde geboren, ist aufgewachsen und älter geworden. Jetzt ist er freischaffender Künstler und dient nebenbei Polytox als virtueller Galerist. Er bemüht sich um eine Brieffreundschaft mit Mina Špiler und alles andere geht niemand etwas an.
Hoetsch Höhle

Letzte Artikel von Hoetsch Höhle (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*