ZANDER SCHLOSS + PASCAL BRIGGS – FÜRTH KOPF UND KRAGEN, 22.04.2017

Live Fast Still Alive

In den letzten Jahren ist es in der Punkrockszene immer mehr zum Trend geworden, den Strom mal auszuschalten und sich akustisch zu betätigen. Zander Schloss (ex-Circle Jerks, The Weirdos, Joe Strummer) und Pascal Briggs (ex-Public Toys, District) gehören allerdings nicht zu dieser neumodischen Spezies, sind sie doch schon seit vielen Jahren als Barden unterwegs.

Obwohl das Konzert im Fürther Kopf und Kragen Club an einem Sonntag nachmittag wie erwartet eher mäßig besucht war, lieferten die beiden Musiker ein mitreißendes, über zweistündiges Konzert ab. Von traurigen, schwermütigen Songs bis hin zu schlechten Doktorwitzen, war für jeden was dabei. „Punkrock saved my life“ war irgendwie das Motto der Veranstaltung, auch wenn kein klassischer Punkrock gespielt und kein Pogo getanzt wurde. Technisch brillant umgesetzt durch Soundmann Gerhard Gross, war es ein eindrucksvoller Nachmittag, der besonders durch die Hingabe aller Beteiligten zu Musik und Kunst bestach.


Info:

Zander Schloss

Pascal Briggs

Club: Kopf und Kragen

Arne Marenda

Arne Marenda

Punkrock hält bekanntlich jung und so wurde die 50 vor zwei Jahren von dem Franken locker geknackt. Musikalisch seit 30 Jahren in diversen Bands (Hinks, Oxymoron, Droogiez, The Art) tätig, hat sich der gelernte Mediendesigner seit vielen Jahren auch der Konzertfotografie verschrieben weswegen er hier gelandet ist.
Arne Marenda

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*