25 Jahre Loaded – eine Umfrage

Was die anderen sagen

Die Mannheimer Band Loaded schmeißt heute Abend ihre Releaseparty zu ihrem neuen Album New Perditionaries, das gestern auf Rookie Records erschien, in Weinheim im Café Central, weil sie mit dessen Betreiber lange Jahre verbunden sind. Der neue Longplayer ist acht Jahre nach Blodshots Forget-Me-Nots ihr siebter in 25 Jahren. Logisch, dass das ganz groß mit der Loaded Barmy Army gefeiert wird. In dem Zusammenhang dachte ich mir, sollen doch mal Personen aus dem direkten, nahen oder weiteren Umfeld ein paar Worte über sie verlieren.

Insofern ist der Text keine Review oder ein Interview, sondern ein lieber Gruß von einigen Menschen via den Polytox-Blog.

Die Personen wurden der Dankesliste aus dem neuen Album entnommen, wobei ich nicht alle mit reinnehmen konnte und ein paar auch nicht geantwortet haben.

Dann lest doch mal, was Loaded ausmachen.

Wer bist du?

Ich bin Lollo (aka Sebastian), Roadie, Stage-Hand, Background-Vocal und Mädchen für alles.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Loaded kenne ich seit 2005 und fahre seit 2009 mit auf die Konzerte. Die Fragen beantworte ich wohl auf Grund meiner Freundschaft zur Band und ihren Mitgliedern.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Alt, jung geblieben, ruhig, laut, trinkfreudig, ehrlich und witzig.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Zum Musikstil fallen mir viele Bands ein, aber auf einen Stil kann ich Loaded nicht festlegen und will ich auch nicht. In Schubladen passen Loaded nicht rein.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Alle! In mehr oder weniger gutem Zustand.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Ich hab mir vor vielen Jahren eine Best of CD zusammengestellt. Das Ding wurde eine Doppel-CD. Von daher kann ich kann ich mich nicht auf ein Lied festlegen.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Lustigerweise an mein erstes Loaded-Konzert auf den Schillertagen 2005. Ich musste Medikamente nehmen und konnte nichts trinken. War also ziemlich “UN-Loaded”.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Wenn ich wütend, aber auch glücklich bin. Wenn ich feiern möchte, aber auch wenn auf dem Weg zu Arbeit bin. Auch hier gibt es keine bestimmte Stimmung. Loaded passt so gut wie immer.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Vielen Dank dafür, dass ihr mich seit 10 Jahren auf die Konzerte mitnehmt und ich so viel tolles und witziges mir euch erleben durfte. Ich hoffe wir fahren noch lange zusammen durch die Lande und trinken noch viel Bier zusammen. Ihr habt einen wirklich großen Anteil am Soundtrack meines Lebens.


Wer bist du?

David, ich verkaufe die Shirts, Platten und alles übrige was mit dem Merch von Loaded zu tun hat, bin aber selbst Fan und Freund der Band.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Kennengelernt habe ich Loaded durch meinen Onkel Lollo, da er schon länger mit ihnen auf Tour geht. Das erste Konzert was ich von Loaded gesehen habe war in Mannheim im 7er-Club, kann aber nicht mehr sagen wann das war. Ich weiß nur noch dass Julia im 6. Monat schwanger war und kurz vor ihrer Babypause war. Danach habe ich noch weitere Konzerte in Mannheim, Worms und Weinheim sehen können.

Dazugestoßen bin ich dann im Dezember 2012, als Loaded Vorband von Loikaemie im SO36 in Berlin waren.

Seit dem Konzert fahre ich regelmäßig mit auf die Konzerte und verkaufe das Merch.

In den 7 Jahren haben wir uns auch angefreundet und ich habe immer ziemlich großen Spaß wenn es mit Loaded auf Tour geht. Verbinden tut uns natürlich der selbe Musikgeschmack und die vielen Konzerte und langen Autofahrten die wir erlebt haben.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Humorvoll, sympathisch und entspannt.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Eine gelungene Mischung aus schnellen Riffs, Ska, Melodischem Punkrock und starken Singalongs. Vor allem live.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Auch wenn ein paar schon das zeitliche gesegnet haben, besitze ich aktuell 8 oder 9 Shirts von Loaded.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Unangefochten an der Spitze bleibt immer noch Skeleton Crew vom Album Fearless Street.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Das Konzert was mir am meisten in Erinnerung blieb war das Abschiedskonzert von Loikaemie im Conne Island in Leipzig. Loaded war Vorband und spielte vor einer ausverkauften Location.

Wie bei fast jedem Konzert wurde Summer of 69 von Brian Adams gecovert und ich hatte die Möglichkeit mit der Band den Song vor ziemlich vielen Menschen zu performen.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Loaded höre ich meistens wenn ich gute Laune habe oder welche bekommen möchte. Zum Vorglühen oder auf Partys eignet sich die Musik auch sehr gut.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Macht weiterhin die Musik die euch Spaß macht und bleibt so wie ihr seid.


Wer bist du?

Ich bin Rahel aus Mannheim.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Die ersten Konzerte hatte ich sicher so ab 1998 im Juz gesehen.

So die erste persönliche Bindung entstand 2004/05, nach Release der Fearless Street. Da spielten Loaded oft in Mannheim, es gab die Rock n Roll Highschool Mannheim, die Mannheim Underground-Konzerte, die ersten Nachtwandel etc.

Mein Exfreund Jason war der Gitarrist von Homicdal Housepig, bei denen Julias kleine Schwester Tina gesungen hatte. Durch diese Verbindung bin ich am Loaded-Merch gelandet, musste dann 2007 aus beruflichen Gründen zurückstecken. Inzwischen bin ich bei Konzerten in und um Mannheim immer mal wieder am Merchtisch am Start, Halloween im Cafe Central bin ich immer dabei. (Danke David, dass du zu den Anlässen mir zu liebe Bier trinken und Konzert gucken gehst, statt Shirts zu verkaufen!)

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Nick: Der Chef. Ein Perfektionist. Großartiger Typ. Und wehe die Shirts hängen nicht im rechten Winkel 😉

Julia: Einfach das coolste Bandmitglied. Ich freu mich, dass sie mehr in den Vordergrund gerückt ist und mehr Gesang übernimmt.

Pat: Er ist der 4. Gitarrist, den ich aktiv mitbekomme. Ich war anfangs skeptisch, aber er passt einfach viel zu gut zur Band.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

5 Shirts und 2 Zipper

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

All I need

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Die Releaseshow zur Hold Fast nach der ersten Babypause werde ich so schnell nicht vergessen, die Leute hatten den Merch förmlich überrannt. Wir waren zu zweit am Merch und es war echt heftig viel zu tun.

Eine meiner Lieblingserinnerungen ist Halloween 2011, eigentlich erinner ich mich nicht wirklich an irgendwas, außer dass ich mich mit dem Mercher von den Peacocks (Hallo Simon!) ganz übelst betrunken habe. Der nächste Tag war sehr hässlich …

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Loaded geht immer.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Einfach mal DANKE für alles!

Es gibt eine Menge Erinnerungen, die es ohne Loaded nicht gäbe. Dank euch bin ich doch ganz gut rumgekommen. Auch wenn Julia und ich irgendwann mal festgestellt haben, dass „dieser Rock ‘n’ Roll“ ganz schön langweilig sein kann, wenn man stundenlang abhängt und nix passiert.


Wer bist du?

Ich bin Matze. Ehemaliger Gitarrist von Loaded und Comedian.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Ich kenne Loaded seit ca. 12 Jahren. Ich muss ungefähr 16 gewesen sein, da hab ich sie im Café Central (Weinheim) mit den Peacocks gesehen und war sofort Fan. Deswegen war ich scharf darauf, sie mal mit meiner damaligen Band „Bun Grave“ zu supporten und wir haben einige Shows zusammen gespielt. Ich erinnere mich an witzige Nächte in Hamburg und Berlin. Irgendwann waren sie auf der Suche nach einem neuen Gitarristen, haben mich gefragt und ich hab sofort zugesagt. Obwohl ich nicht so lange dabei war (irgendwann wurde es organisatorisch zu viel, in drei Bands zu spielen und 9 to 5 zu Arbeiten) fühle ich mich immernoch, als würde ich dazugehören, wenn ich Loaded spielen sehe. Da pack ich immer unfreiwillig die Luftgitarre aus.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Julia: Mal davon abgesehen, dass sie die meiste Zeit am Lachen ist und ne Menge Spaß an dem hat, was Sie tut: Julia ist einfach eine verdammte Drum-Maschine. Sie macht alles richtig und spielt für den Song. Immer tight. Super Feeling. Und der Hi-Hat Fuß läuft immer durch, egal was die restlichen Gliedmaßen gerade machen. Ich schätze, das ist das Geheimnis, wieso Loaded als Trio trotzdem immer wie aus einem Guss klingt, und man live die zweite Gitarre nie vermisst. Außerdem hat die Frau Nerven wie Drahtseile. Immerhin hat sie nicht nur zwei Kids zu Hause, sondern auch im Proberaum.

Nick: Bei Nick merkt man, dass er den Scheiß nicht erst seit gestern macht. An Professionalität kann man sich von ihm ne fette Scheibe abschneiden. Wer sich seinen abgeschubberten Bass anschaut, weiß sofort: Der Typ ist ein Arbeitstier. Teilweise ist es krank, wozu er in der Lage ist zu spielen und parallel zu singen. Seine Texte sind kein Punkrock-Pathos. Er lebt wirklich für das Wochenende. Und das, obwohl er schon uralt ist! Außerdem ist er einer der witzigsten Menschen, die ich kenne. Und jedes Mal, wenn ich ihn sehe, hab ich sofort den Geschmack von Mexikaner im Mund. Weil er ihn mir ins Gesicht schüttet.

Pat: Der Typ bringt alles mit, was man als Loaded-Gitarrist mitbringen muss: Schiebermütze, Jeansjacke, Bock auf Rock. Ich freu mich immer ihn zu sehen und hoffe er merkt nicht, dass ich ihm heimlich auf die Finger schaue. Einerseits um zu sehen, ob er die beiden Songs, an denen ich beteiligt war, richtig spielt. Andererseits um mich zu erinnern, wie die restlichen 37 Songs auf der meterlangen Setlist nochmal gingen. (Die Nick übrigens immer auswendig im Kopf hat! Krankes Schwein!)

Lollo: Auf Tour haben wir immer irgendeine Scheiße gebaut. Trotzdem hab ich in ihm auch ein Stück weit eine Vaterfigur gefunden. Im Tourbus hat er mir die schönsten Geschichten aus dem billigsten Tankstellen-Schundroman vorgelesen. Und er hat mir immer meine kümmerlichen Haare gehalten, wenn es mir nicht gut. Einfach ein Guter!

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Der beste Mix nach Nicks Jameson-Cola-Mischungsverhältnis in seinem Backstage-Flachmann. Die geile Stimme kommt nicht von ungefähr.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Vier oder Sieben oder so.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

All I Need ist mein All-Time-Favorite. Mit Everlasting Minute und Can’t Stop / Won’t Stop verbinde ich die geile Zeit, die ich mit der Truppe hatte, deswegen haben die einen höheren emotionalen Wert. Gimme the Hammer ist aber der aktuelle Smasher.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Ein Loaded-Konzert, an das man sich erinnert!? Ich sehe immer nur im Nachhinein die Fotos und denke: Wo ist eigentlich das T-Shirt hin, das ich an dem Abend an hatte? Übrigens der Hauptgrund für meine sieben Loaded-Shirts. Ich hab meine eigenen nassgeschwitzen Lappen immer in irgendeinem Backstage vergessen.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Loaded geht immer. Wenn ich durch meine Platten krame und nicht weiß, was ich auflegen soll, landet des Öfteren erstmal „Hold Fast“ auf dem Teller.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Seid so gut, und bringt noch mindestens vier Platten raus! Langsam wäre es auch mal Zeit für ein Best-Of! Macht wenigstens ne Spotify-Playlist! And don’t forget the fun! Ich hab euch so lieb.


Wer bist du?

Götz (aka Götzilla, Rockposter, Anmk. Redaktion).

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Ich vermute auch schon so lange. Ich glaube eines der frühen Konzerte im Schwimmbadclub. Die Fragen beantworte ich, weil ich eng mit Nick und Julia befreundet bin und wahrscheinlich auch weil ich beinahe alles Artwork für Loaded designe. Auch die neue Platte.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Hahaha oh weh. Das würde ich nicht machen.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Ich würde sagen das ist melodiöser Punkrock.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Ich schätze beinahe alle. Ich hab 99% davon gemalt, da bekommt man immer Belegexemplare.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

I got fucked up, heißt das so? Die neue Platte habe ich noch nicht gehört, kaum zu glauben, aber ich hab keinen CD Spieler.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Als meine Band Achtung Spitfire Schnell Schnell mit Loaded bei den Schillertagen in Mannheim gespielt haben. Das war ein Brett! Und dann natürlich die Halloweenshows in Weinheim, immer geil, nur doof das man dann immer noch nach Mannheim heim muss.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

In Bierlaune!

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Ich freu mich schon auf die nächste Platte!


Wer bist du?

Ingo Zielske (Betreiber der Kultkneipe Blau auf dem Weg in den Kneipenruhestand, Anmk. Redaktion)

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Weiß nicht mehr, wie lange ich Loaded kenne.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Die Mitglieder sind die freundlichsten und nettesten Menschen, die man sich vorstellen kann.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

T-Shirt hab’ ich nicht.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Das beste Konzert war im Blau.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Macht einfach die nächsten 25 Jahre so weiter!


Wer bist du?

Geli.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Seit zehn Jahren über die Szene im Mannheimer Jungbusch. Ich beantworte die Fragen, weil mir sie jemand geschickt hat.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Pat = Perfektionist, Nick = The Boss, Julia = muss das alles ertragen und irgendwie händeln.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Mitreißend

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Circa sechs.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Radio Corazon.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Erinnern?

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Partystimmung.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Bier.


Wer bist du?

Birger aka Rudy Smartshit

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Loaded kenne ich jetzt seit ca. 20 Jahren. Anfangs jedoch nur als die Band. Ich bin ja auch schon einige Jahre im Busch unterwegs. Da war es schwer am ihnen vorbei zu kommen. Wir sind damals ja auch alle in den gleichen Kneipen verkehrt, oder haben uns im Hafen die Nacht um die Ohren geschlagen. Da kommt man dann eben sehr schnell ins Gespräch. Irgendwann haben sie dann eben auch auf meinem Geburtstag gespielt, und so hat sich dann auch eine Freundschaft entwickelt.

Wie es dazu kommen konnte, dass ich diese Fragen zu beantworte? Das wüsste ich selbst gerne! Hahaha

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Bodenständig, ehrlich, verlässlich und ein wenig crazy.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Trotz Anlehnung an Bands wie z.B. Rancid oder the Clash gelingt es dem Trio immer wieder ihren eigenen Sound zu kreieren. Da sich jeder in der Band beim Schreiben der Songs einbringt, und die Besetzung der Band im Laufe der Jahre immer mal wieder gewechselt hat, ist ihr Stil niemals langweilig geworden.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Alle!

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Zur Zeit ist es Electric Darkness. Aber ich mag auch Got Fucked Up sehr. Das hat persönliche Gründe. Aber wenn ich es mir richtig überlege, habe ich kein wirkliches Lieblingslied. Ich finde sie alle gut.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

JUZ Bad Dürkheim. Die Anreise mit der Rhein Haardt Bahn war schon das Absolute Chaos. Im positiven Sinne. Und mit der Barmy Army im Schlepptau ist jedes Konzert ein Knaller.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Loaded kann ich immer hören.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Weiter so und bleibt wie seid.


Wer bist du?

Kerstin.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Ich kennen Nick schon seit ewig aus dem Jungbusch. Julia und Pat durch den gemeinsamen Freundeskreis.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Zwei.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Ghost And Ghettos.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Vor ein paar Jahren im JUZ Mannhein, als ich Stagediving machen wollte. Da bin ich auf David gesprungen, aber der ist einfach zusammen mit mir umgefallen. Autsch!

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Ich hör’ sie eigentlich immer gerne.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Bleibt einfach so wie ihr seid.


Wer bist du?

Michael Wiegand (Tocopilla Events mit Hauptsitz im Café Central Weinheim, Anmk. Redaktion)

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Kenne sie seit 1995, war eines der ersten Konzerte im Central (mit Mason Dixon Hobos).

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Nick ist einer der besten, loyalsten Menschen den ich kenne, Julia ist auch super. Die Gitarristen kenne ich nicht so gut, da sie dauernd wechseln was ein Problem der Band ist .

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Klassischer Skapunk.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Zwei.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Ten Beers Later.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Halloween Zweitausendirgendwas, da war eine Megastimmung.


Wer bist du?

Denis aus Weinheim, seit ca. 15 Jahren Stammgast/fleißiger Helfer im Cafe Central.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Kennengelernt hat man sich durch ihre regelmäßigen Konzerte im Central, später sind wir der Band dann auch gerne mal auf auswärtige Shows gefolgt, z.B. in die Au nach Frankfurt oder auch Marburg und Göttingen, wo ich zu der Zeit alte Schulfreunde hatte. Die alljährliche Halloween-Party mit Loaded im Central ist ja inzwischen ein Klassiker, bei dem es sich die Band nicht nehmen lässt, den Laden vorher stundenlang selbst zu dekorieren.

Mittlerweile sieht man sich aber auch öfter mal außerhalb von Loaded-Auftritten, z.B. bei Nick’s DJ-Projekten (Soulbusch, Shake it wild) oder beim Roller Derby, wo Julia aktiv mitfährt und Nick den alten Friedrichspark mit geiler Mucke beschallt.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Sowas fällt mir immer schwer. Aber was ich sagen kann: Alles was Nick und Julia anpacken, machen sie mit großem Enthusiasmus und ganz viel Herzblut. Denke, das sieht man auch auf der Bühne. Den Patrick kenne ich jetzt noch nicht so lange, aber der scheint mir auch ein richtig Guter zu sein.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Pressure Drop Punk Rock, wie die Band ihn selbst definiert, trifft es glaube ich sehr gut: Ein bisschen Rancid, etwas The Clash und eine Prise Ska, fertig ist der Loaded-Sound. Für mich war der Stil schon immer ziemlich einzigartig in der hiesigen Punkrock-Landschaft.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Ja, unfassbar, oder!?! Habe kürzlich mal ein paar alte Bandshirts aussortiert, da waren mindestens sieben bis acht Loaded-Shirts dabei. Die werde ich natürlich weiterhin in Ehren halten!

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

All I Need.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Puh, das waren natürlich schon einige über die letzten Jahre! Am besten natürlich noch an die zwei letzten beim Brückenaward im Forum und auf dem Nachtwandel im Hinterhof vom Maloik.

Hatte auf beiden richtig viel Spaß! Am meistens freue ich mich jetzt aber tatsächlich auf das

Release-Konzert im Central inklusive neuer Songs! Die letzte richtige Platte ist ja jetzt wirklich schon einige Jahre her …

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Am liebsten natürlich live und dann wie immer: Fröhlich und gut gelaunt, zwei bis drei Ureich getankt, dann kann’s losgehen!

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Cheers to the past 25 years, auf die nächsten 25!


Wer bist du?

Arne Marenda.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Verdammt… ich glaube es sind tatsächlich 25 Jahre, dass ich Nick, bzw. Loaded (damals noch in einer völlig anderen Besetzung) kennengelernt habe. Wir waren damals 1994 auf einer Kurztour mit meiner damaligen Band THE HINKS und es war unglaublich spaßig, bierseelig und einfach wunderbar. Der Begriff ‘Skapunk’ traf damals auf beide Bands zu und wurde auch noch nicht so inflationär benutzt wie das heute der Fall ist – das hat uns natürlich auch musikalisch verbunden. Die Liebe zur Musik wie Stiff Little Fingers, Cock Sparrer, Specials, The Clash, The Ruts, etc. Das war wie heimkommen.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Nick: Energiebündel, Toller Bassist, Musikfanatiker

Julia: Taktgeber, sympathischste Drummerin der Welt

Pat: Ruhepol zwischen den beiden

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Früher nannte man das Skapunk, aber eigentlich sind Loaded eine Punk-Rock-Band mit starke Tendenz zum Offbeat.The Clash trifft auf The Specials mit einem Hauch US-Rock.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Aktuell sind es glaube ich zwei… früher hatte ich noch zwei andere (wo sind die eigentlich?)

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Boah, das ist sauschwer. Vielleicht Bring out your Dead oder die geniale Coverversion von 68 Guns von The Alarm

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Nachdem die Tour von 1994 doch ein wenig vernebelt ist, nehme ich das Konzert von 2018 in Fürth im Kopf und Kragen bei dem ich mit meiner Band THE ART ebenfalls gespielt haben. Das war einfach phantastisch! Mehr muss man dazu nicht sagen.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Boots an – und los geht’s. Oder alternativ ab ins Auto und irgendwo hinfahren.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Bleibt einfach so wie ihr seid – nämlich die sympathischste Punk-Rock-Band auf Erden!


Wer bist du?

Jürgen Schattner, vom Rookie Records Label.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Kann ich nur sehr vage und ungenau beantworten. Als Band so Ende der 1990er, schätze ich; privat/persönlich seit der Zusammenarbeit beim ‘Bloodshots’ Album.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Charakterisieren ist nicht leicht, so viele Abende haben wir nicht zusammen gefeiert.

Nick kenne ich als zuverlässigen Partner was die Zusammenarbeit zwischen Band und Label angeht. Und als positiven Typen, der seine Meinung sagt bzw singt.

Julia habe ich noch als Schlagzeugerin der Schogettes kennengelernt. Auch sie kenne ich als offenen und sympathischen Menschen. 

Pat habe ich in KL beim Spermbirds Konzert zum ersten Mal getroffen, wenn ich mich nicht irre.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Kombiniert das Beste von Punkrock, Ska/Reggae, Oi und Rock n Roll, melodisch und trotzdem kraftvoll.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Ich hatte mal eins (zwei?), die sind aber lange beerdigt.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

Schwere Frage, ich bin aber riesen Fan von Gimme the Hammer vom neuen Album.

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Immer an das letzte, haha.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Kann ich eigentlich immer hören: morgens, mittags, abends, nachts.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Weitermachen!


Wer bist du?

Bocky, zusammen mit Falk Fatal Polytox-Flitzpiepe und Initiator der Umfrage.

Loaded spielen sich seit 25 Jahren durch die Punkrock-Welt. Seit wann kennst du sie und wie kann es dazu kommen, dass du jetzt diese Frage beantwortest?

Hm, das ist echt ne gute Frage, die ich so gar nicht beantworten kann. Schlagzeugerin Julia kenne ich jedenfalls länger als Sänger Nick und Gitarrist Pat sowieso. Julia tatsächlich noch lange bevor sie mit Nick zusammenkam. Damals trug sie noch Iro. Wann ich die Band das erste Mal live gesehen habe, kann ich nicht beantworten. Das muss Ende der Neunziger oder gleich zu Beginn der Nullerjahre gewesen sein.

Über die Jahre hinweg lernten wir uns einfach besser kennen, weil ich Konzerte mit ihnen veranstaltete. Matze, einer der ehemaligen Gitarristen, Grafiker eines Fanzines war, das ich mit herausgegeben habe und wir auch schon gemeinsame Unternehmungen mit den Kids machten. Da besteht auf jeden Fall eine Bande, die über die Band hinaus ins Privatleben spielt. Ich meine, ich könnte da jetzt noch zig andere Verbindungen anführen, aber irgendwann wird es sicher auch langweilig.

Wie würdest du die Bandmitglieder charakterisieren?

Bei Julia finde ich es schon immer faszinierend, dass sie immer ein Grinsen auf dem Gesicht hat, wenn sie spielt. Ansonsten warte ich nach wie vor auf ihr erstes Lied, bei dem sie die Lead-Vocals macht. Auf ich wirkt sie immer wie der rationellste Part in der Band.

Nick ist schon sehr deutlich das Gesicht der Band. Kein Wunder, er schmeißt den Laden schon seit 25 Jahren, als einziges verbliebenes Gründungsmitglied. Für mich ist er ein wirklich guter Songwriter, der bis nach einer Show genau weiß was er tut. Danach darf man gerne eine Armlänge Sicherheitsabstand nehmen, wenn es spät wird.

Pat kenne ich als Nachfolger von Matze, der mittlerweile einen wirklichen wichtigen Part in der Band übernommen hat. Ansonsten kann ich nicht viel über ihn sagen, außer, dass er ein echt netter Typ ist und ich hoffe, dass er der Band bis zum Schluss erhalten bleibt. Eine Bereicherung ist er nämlich alleine schon durch seine Beständigkeit auf alle Fälle.

Was fällt dir zu ihrem Musikstil ein?

Das ist irgendwie schon sehr klassischer OC-Punkrock-Sound. Ich mag das und höre ihn sehr gerne.

Ich kenne wenige Bands, die dermaßen viele verschiedene Shirtmotive haben. Wie viele hast du?

Ohne an den Schrank zu laufen gar nicht so viele. Ich schätze drei oder vier. Mir gefällt das Motiv mit den Sambas mit am besten.

Welches ist dein Loaded-Lieblingslied?

All I Need finde ich schon einen ziemlichen Kracher. Den lege ich auch regelmäßig auf, wenn ich das im Mannheimer Blau oder in der Alten Hackerei in Karlsruhe tue. Wobei der in Zukunft mit Revolutionary Symphonies abwechseln wird!

An welches Loaded-Konzert erinnerst du dich am besten?

Was stell’ ich nur für Fragen!?Gerne erinnere ich mich an das Konzert in Stuttgart mit Cherry Bomb, oder an das Abschlusskonzert in Leipzig von Loikaemie. Aber auch für die Eröffnung einer Art Restaurant in Lumpenhafen oder erst kürzlich im Maloik und das Konzert in Saarbrücken, wo ich den Merch machte.

In welcher Stimmung hörst du Loaded am liebsten?

Wenn ich Lust habe rauszugehen, oder wenn ich bereits unterwegs bin.

Was möchtest du der Band mit auf den Weg geben?

Einfach so weitermachen wie bisher und mich in irgendeiner Weise an der Band teilhaben lassen. Ob vor der Bühne, mit im Tourbus oder sonstwie. Loaded gehören seit Jahren immer mehr dazu. Halt auch über die Band hinaus und das finde ich schon ganz schön schön!

Bocky

Aus dem Pfälzer Wald getrieben, schaffte es Bocky gerade über den Rhein bis nach Mannheim. Ende der Neunziger konnte er sich bis 2004 nicht entscheiden, ob er mit seinen Freunden lieber das Fanzine Pogo Presse veröffentlicht oder Punkkonzerte, Lesungen und Parties organisiert. Kurzerhand hängte er beides an den Nagel, um sich bald danach auf das Punkrock!-Zine zu konzentrieren. Doch nach knapp zehn Jahren und 24 Ausgaben wird dieser geile Lappen ebenfalls eingestellt. Nun markiert er erneut den Zampano aus der Asche.
Bocky
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*