ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – s/t CD/LP

Folk-Pop

Acht Eimer Hühnerherzen sind eine Delikatesse. Schmackhaft, nahrhaft und schön anzuhören.

Hühnerherzen sind eine Delikatesse! Am besten gelingen sie, indem man sie langsam im siedenden Wasser kocht. Wenn das Wasser dann so richtig grau-braun gefärbt ist, sind die Herzen ready. Anschließend das Wasser abgießen und die Hühnerherzen abkühlen lassen. Wenn sie kühl sind, dem Hund servieren. Meine Hündin jedenfalls steht total drauf. Ob sie auch auf das musikalische Pendant aus Berlin steht, weiß ich nicht sicher. Ihre Reaktion auf die Musik ist nie ganz eindeutig und vor allem davon abhängig, ob ich währenddessen mit ihr spiele oder wenigstens Leckerlies in meinen Händen halte. Zweite Meinung fällt aus. Müsst ihr mit mir auskommen.

Acht Eimer Hühnerherzen sind ein Trio, kommen aus Berlin und mit Johnny Bottrop aka MC Motherfucker zupft ein echter Punkrock-Promi den Bass. Doch statt Punk gibt es hier 14 bittersüße Folk-Pop-Songs zu hören. Süß, weil Acht Eimer Hühnerherzen es schaffen, extrem eingängige Songs zu schreiben und vor allem auf ihren unverstärkten Akustik-Instrumenten (Pop!) zu spielen. Bitter, weil diese oft genug von Apocalpyse Vegas Rotzgören-Gesang und massig Berliner Schnauze konterkariert werden. Lustigerweise heißt der Hit der Platte “Mittelmaß” – eine Hymne für die meisten von uns.

Da mir auch die restlichen Lieder, besonders zu erwähnen sind “Eisenhüttenstadt”, “Eis auf Ex” und “Lederhelene”, gut gefallen, komme ich nicht umhin, ein Lob für dieses Album auszusprechen. Wer also kein Problem mit Pop hat und von Uffta-Uffta-Schnell-Schnell-Punk gelangweilt ist, sollte am besten im Supermarkt 500g Hühnerherzen holen, beim Plattenhändler des Vertrauens dieses Album kaufen, die Hühnerherzen in siedendes Wasser werfen und dann das Album hören. Das freut dann auch meine Hündin.


Info

Format: CD/LP/Download

Label: Destiny Records

Band Website: https://de-de.facebook.com/AchtEimerHuehnerherzen/

Label Website: www.destiny-tourbooking.com/records.html

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.