BLECHREIZ – Flight Of The Bumble Bee

Ska

Blechreiz - Flight of the Bumble Bee
Foto: Amory Salzmann

Diese Jungs haben definitiv Hummeln im Arsch: Man drückt auf Play, die Band gibt in der ersten Version des titelgebenden Songs Vollgas – und nimmt die Docs bis zum Ende der 16 Songs nur selten vom Gaspedal. Erste Version? Ja, die Hummel-Hymne der 1983 in Berlin gegründeten Kapelle ist zwar nicht neu, dafür aber gleich in vier Fassungen auf dem Silberling, inklusive einer Live-Version im – wie könnte es anders sein – SO36.

Two-Tone der zweiten Ska-Welle war das Vorbild der Bands, die Ska in Deutschland groß gemacht haben und zu denen neben Skaos, No Sports, den Busters oder El Bosso eben auch Blechreiz gehören. Und so klingt das Album auch: Viel Blech, keine Überraschungen, keine Experimente – gut so. Von einer Pause zwischen 1996 und 2008 abgesehen waren Blechreiz nie wirklich weg von den Bühnen. Auch hier: Gut so.

Schade nur, dass seit 1994 kein Album mit wirklich neuem Material mehr erschienen ist, denn „Flight Of The Bumble Bee“ ist ein Best-of, wenn auch teils mit verschiedenen Gästen neu eingespielt. Mein persönlicher Favorit dabei: „Ich Bin Bereit“, bei dem Desireé Desire (The Twitchblades) soulig ins Mikro röhrt. Für die Digital Natives ebenso schade ist, dass nicht nur der Sound, sondern auch der Webauftritt der Band irgendwie achtziger ist. Führt wohl kein Weg dran vorbei, sich Blechreiz analog anzuschauen – denn für ihre Live-Qualitäten werden die Berliner zurecht geschätzt.

Info

Format: CD

Label: Pork Pie

Band Website: www.blechreiz-berlin.de

Label Website: www.porkpieska.com

Tilmann Ziegenhain
Letzte Artikel von Tilmann Ziegenhain (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*