Disillusioned Motherfuckers – Pogromstimmung

Mutterfickende Hasspunks

Vom Schriftzug her könnte man jetzt in der Tat mit 90er Jahre Death Metal rechnen, dem ist aber nicht so. Allerdings darf man durchaus ein Faible für ordentliches Gebolze haben. Stilistisch ordne ich die Hamburger Jungs mal in die Schublade Anarcho-HC-Punk ein, damit man eine grobe Vorstellung bekommt, in welche Richtung Disillusioned Motherfuckers viermal brettern. Sie selbst beschreiben es als Hatepunk, kann ich auch gut mit leben.

Was mir direkt gefällt ist das Intro zum EP-Titeltrack. Klassisch politpunklike werden AfD-Deppen Aussagen gesampelt, bevor Pogromstimmung wütend losdonnert. Der Song selbst baut sich schön aggressiv auf, hat einen einfachen Text und Aussage. Hinterher soll keiner sagen können, es hätte ja mal jemand was sagen können. Das Lied hat absolutes Hitpotenzial. Klasse finde ich, dass die restlichen drei Songs ebenfalls bretthart und energiegeladen sind und keinen Raum für eine Nachfrage lassen.

Die hübsche giftgrüne Single, in 300er-Auflage mit Downloadcode, ist für mich auf jeden Fall eine der richtig guten Neuentdeckungen und machen das Jahr ein bisschen weniger beschissen. Bzw. allerbesten Dank an Björn von Pest und Cholera, der mir die 7er schickte. Das hast du richtig großartig gemacht. Also in erster Linie euch als Label drum gekümmert zu haben, dass die vier Lieder auf Vinyl gepresst wurden, weil dort gehören sie hin. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf eine volle Platte, denn ich bin Fan der Disillusioned Motherfuckers.


Disillusioned Motherfuckers CoverInfo

Band: Facebook

Label: Homepage, Facebook

Kaufen: Contra Records

Bocky
Letzte Artikel von Bocky (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*