Es war Mord – in der Miesosuppe 7”

Deutschpunk

Es war Mord Header

Ich habe keine Ahnung, was eine Miesosuppe ist. Dass es sich hier um eine Anspielung auf das japanische Nationalgericht handelt, das etwas anders geschrieben wird, ist aber anzunehmen. Im Grunde genommen ist das aber auch egal. Thomas Götz, der neulich Gast im Polytox Podcast war, hat mal wieder sein Tascam-Vierspurgaufnahmegerät ausgepackt und mit Es war Mord eine der zurzeit besten Deutschpunkbands aufgenommen. Sechs kurze, knackige Lieder, die sofort auf den Punkt kommen, haben die Mannen um Tom Schwoll hier aufgenommen. Aufgrund der eingeschränkten Aufnahmemöglichkeiten klingen die sechs Stücke auf der 7” natürlich deutlich rauer als die LP und die 10”, die Es war Mord bisher veröffentlicht haben. 

Ich finde der raue Sound steht Es war Mord sehr gut, die sechs Stücke über schlechte Streitkultur und Agressionsprobleme im „Kampf um jeden Zentimeter Identität“ passen wunderbar zu den bisherigen Veröffentlichungen und machen gute Laune ohne Happiness. Ich hoffe das der C-Virus uns nächstes Jahr nicht mehr einschränken wird und es dann vielleicht auch mal die Möglichkeit, Es war Mord live zu bewundern. 

Die Single erscheint am 17. Dezember, ist auf 350 Stück limitiert und wenn ihr ein Exemplar haben wollt, solltet ihr die Single vermutlich eher früher als später bestellen.

Info

Format: 7″

Label: Tomatenplatten

Band Webseite: www.facebook.com/eswarmord.official

Label Webseite: www.tomatenplatten.com

Falk Fatal
Follow me
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*