GAD WHIP – Post Internet Blues

Punk

Ich mag es sehr, wenn Bands ihren eigenen Weg gehen, ihren eigenen Sound entwickeln und nicht klingen wie die x-te Kopie einer bekannteren Band. Aus diesem Grund mag ich die britische Band Gad Whip so sehr. Die vier Engländer scheißen auf Konventionen und gängige Songstrukturen und machen lieber ihr eigenes Ding. Nach etlichen Tapes und 7”s ist bei X-Mist mit “Post Internet Blues” nun endlich das erste richtige Album von Gad Whip erschienen und das ist ganz große Klasse.

Die Musik ist oft ein wenig schleppend, manchmal etwas vertrackter und verzichtet oft auf eine griffige Hookline. Der Gesang ist meistens eher ein Sprechgesang, ein Murmeln, ein Ranten und Schimpfen und widerspricht oft der gängigen Vorstellung von Gesang. Die Texte sind ebenfalls schwer lesbar, schwer lesbar in dem Sinne, das oft weniger ganz klassisch eine Geschichte erzählt wird, sondern Assoziationsketten dargeboten werden.

In Summe ergibt das ein atmosphärisch dichtes und düsteres Album. Die Stimmung: Depressiv bis resignativ. Wie ein langer grauer Novembertag.

Gad Whip sind sperrig. Manche fühlen sich deshalb an The Fall erinnert, andere an Sleaford Mods, auch die Swell Maps werden genannt. Alles tolle und große Namen und doch klingen Gad Whip nicht wie eine bloße Kopie der genannten Bands, sondern am ehesten wie eine Mischung daraus. “Post Internet Blues” ist ein wirklich geniales Album, das auch beim x-ten Hören nicht langweilig wird, sondern mit jedem neuen Hördurchlauf an Größe gewinnt und mit “Goat Bag” einen absoluten Krachersong im Gepäck hat. Ich bin schwer begeistert!


Info

Format: LP

Label: X-Mist

Band Website: https://www.facebook.com/GadWhip/

Label Website: https://www.x-mist.de/

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*