Geschmackssicherer Psychobilly von Killjoy Records

Psychobilly

Keine Ahnung wie eure Psychobillyskills sind. Meine sind eher durchschnittlich. Ich kenne zwar die großen Namen, aber das war es dann auch. Aber ich freue mich immer, wenn ich meinen Horizont erweitern kann. Und dank Killjoy Records kann ich das. Killjjoy Records ist ein kleines, aber feines DIY-Label, das vornehmlich auf 7” und Tape die eher unbekannteren oder kommenden Stars der Szene veröffentlicht.

Beginnen wir mit Cult of the Psychic Fetus aus Ohio. Die gleichnamige 7″ ist laut Bandinfo die erste Vinyl-Veröffentlichung der Band und das, obwohl Cult of the Psychic Fetus schon seit 1992 existieren. Unglaublich. Nicht unglaublich aber richtig gut ist der Sound der Band. Sie selbst nennen das Gothabilly und das passt. Vier düstere, langsam dahin kriechende Rock’n’Roll Songs liefert die Band hier ab und das gefällt mir gut. Könnte ich mir gut als Soundtrack bei alten The Munsters-Filmen vorstellen.

Noch länger dabei sind die Wigsville Spliffs. Die standen schon in den 80ern auf der Bühne und das hört man. Routiniert und mit der Lässigkeit älterer Herren, die wissen wie der Hase läuft, zocken sie sich hier durch die beiden Songs “Born to Ride” und “Eyes on my baby”.

Deutlich flotter sind The Trillionairs auf ihrer neuen 7″ unterwegs. Trotzdem haben “Haunted” als auch  “Alcohol” viel Groove und dürften beim nächsten Nighter für viel Bewegung auf der Tanzfläche sorgen.

Bei The Retarded Rats schlägt dann mein Nostalgieherz Purzelbäume. Ihre zwei neuen Songs veröffentlicht die Band als Flexi. Wie geil ist das denn? Mein letzte Flexi lag Anfang der 1990er Jahre der Micky Maus bei und enthielt Walgesänge. Haha. Walgesänge gibt es hier zum Glück nicht zu hören, auch wenn der Gesang von Sängerin Anna Kill Joy anfangs  gewöhnungsbedürftig ist. Aber wenn man sich darauf einlässt, bekommt man zwei schön düstere Psychobilly-Songs zu hören. Hervorheben möchte ich auch die Aufmachung. Die Flexi kommt schicken Klappcover, das von Chris ‘Shake’ Taylor großartig im Comicstil gestaltet wurde. Nicht nur wegen dieser Liebe zum Detail liebe ich DIY.

Insgesamt als vier richtig gute Singles, die Killjoy Records hier veröffentlicht haben – die übrigens alle auf 500 Stück limitiert sind. Also ranhalten.

Info

CoverBandTitelWebsite
CULT OF THE PSYCHIC FETUSs/t 7"Facebook-Seite
WIGSVILLE SPLIFFSBorn to Ride 7"Facebook-Seite
THE TRILLIONAIRSHaunted 7"Facebook-Seite
RETARDED RATSI hate Chocolate 7"Website
Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann nimm Dir doch eine Sekunde und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.