Hass – Macht kaputt, was längst kaputt ist

Ungeschminkter Deutschpunk

Was ich an Hass schon immer mag ist der simple Name. Den versteht man gleich, der kommt direkt an der Hirnrinde an, ohne Umwege. Da gibt es nichts zu überlegen oder um die Ecke denken, Hass ist ein Gefühl, dass jeder kennt und verschieden emotionalisiert. Ebenfalls sehr passend fand ich die Stimme der verschiedenen Sänger. Jeweils wurde dabei darauf geachtet, dass die kratzig und bellend klingt. Ne feine Mischung aus starkem Alkohol, viel Zigaretten, rostigen Nägeln und wütendem Gekeife. So verabschiedet sich jetzt zumindest Thomas Sohns der das Album noch mit eingesungen hat und reicht das Mikro an Marv Mandela weiter. Mal schauen, ob dieser die Tradition weiterführt, zumindest ich wünsche mir das.

Auch sonst überrascht Macht kaputt, was längst kaputt ist von Hass nicht, sondern bleibt bei seinen Leisten. Das macht aber gar nix, denn an die ersten vier Alben erinnere ich mich gerne zurück, auch wenn das schon ne Weile her ist und deshalb nicht mehr so präsent sind. Aufgrund meiner späten Geburt konnte ich die zwar alle nicht um ihren damaligen Erscheinungstermin herum hören, aber um die zwanzig Jahre dürfte das nun auch schon her sein. Wie dem auch sei, Hass fetzen nach wie vor harten und einfach gespielten Punk aus den Boxen, der klar politische Botschaften hat.

Mir gefallen Billig macht willig und Damals davon am besten. Das eine ist ein richtig feiner Hass-Stampfer, der richtig ballert und der andere ist gelangweilt von Leuten, die gerne in der Vergangenheit leben und einer Zeit nachtrauern, in der alles besser war. Trotzdem finde ich nicht alle Songs toll. Unter anderem auch der zu dem Clip weiter oben. Der ist mir einfach zu platt und mit Gangbang werde ich auch nicht warm. Arbeitsamts-Bashing können die Crackhuren besser. Doch insgesamt ist das ein Spätwerk, einer seit über 40 Jahre bestehenden Band, das absolut hörenswert ist. Schon erstaunlich wie das einzig noch verbliebene Gründungsmitglied Hecktor immer wieder schafft, sowohl musikalisch und inhaltlich nicht abgedroschen, sondern nach wie vor ordentlich zornig zu wirken. Macht kaputt, was längst kaputt ist, ist ein richtig tolles Deutschpunkalbum von Hass.


Info:

Band: Facebook

Label: Homepage, Facebook

Kaufen: Out Of Vogue

Bocky
Letzte Artikel von Bocky (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*