Inklusiver Punk-Rock oder Punk-Rock inklusiv mit The One

Punkrock-Inklusion

Wer schon einmal auf einem dieser Konzerte im Café Wichernhaus in Rotenburg war, fragt sich regelmäßig, wer hier eigentlich wen inkludiert und wer die wahren Punk-Rocker dieser Erde sind … aber dazu später.

Das Café Wichernhaus ist eine Freizeiteinrichtung der Rotenburger Werke, eine Einrichtung für Menschen mit vornehmlich geistigen Behinderungen. Seit ein paar Jahren organisiert Ole hier als Mitarbeiter der Werke Konzerte und zeigt zusammen mit Bands wie Bonsai Kitten, Doctor Krapula, Wisecräcker, Berlin Boom Orchestra und weiteren großartigen Bands, dass Inklusion außerordentlich Spaß machen kann. Am Samstag den 8. April haben sich The One aus Kiel die Ehre gegeben. Und mir, vielen anderen Menschen sowie sich selber einen wirklich besonderen Abend beschert.

Da pogt die Frau mit Down-Syndrom völlig ungefiltert und losgelöst, alle Emotionen nach außen tragend, neben den leicht verunsicherten, vor sich hinwippenden Menschen im Punk-Rock-Outfit. Mit einer liebevoll selbstgebastelten Kamera wird alles mitgefilmt, und wenn die Laune überschäumt nach allen Regeln der Kunst die Sau raus gelassen. Der Regenschirm wird zur Gitarre, der Rolli zum Monstertruck und am Ende ist da nur noch eine verschwitzte Menge glücklicher Menschen die zusammen eine Menge Spaß hatten und meine anfängliche Frage, wer denn hier die wahren Punk-Rocker sind, hat sich für mich erübrigt.


Mehr von Piet

Homepage: blackwork – photographie und design

facebook: blackwork.photographie

Piet Diercks
Letzte Artikel von Piet Diercks (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*