Kind Kaputt, Havarii., Donnokov – Darmstadt/Oetinger Villa, 10.05.2019

„Zerfall, Zerfall, ich hab gewartet, dass du kommst“. Diese Zeile trifft den Nagel auf den Kopf, denn ich durfte schon die EP „Die Meinung der Einzelnen“ besprechen und habe die Band dadurch kennen und lieben gelernt. Die fünf Songs hatten die Messlatte verdammt hochgelegt, aber zum Glück haben die Herren aus Leipzig/Nürnberg mit „Zerfall“ ein sehr starkes Debütalbum hingelegt. Keine leichte Kost, nicht nebenher hörbar und sehr intensiv kommt es daher. Dementsprechend düster und in Nebel gehüllt, präsentierten sich Kind Kaputt dann auch live auf der Bühne der Oetinger Villa. Was die Stimmung der Songs sehr gut unterstützte, wenn es aus Fotografensicht auch eine Katastrophe war. Havarii aus Hamburg mit ihrem Mix aus Gebrülle, Gitarrenriffs und Melancholie passten ebenfalls sehr gut dazu. Sie haben nicht nur mich und den größten Teil der ZuschauerInnen überzeugt, sondern auch den Big, der froh war, dass wir ihn noch überredet haben mitzukommen. Sehr gut! Die erste Band Donnokov haben wir leider verpasst, da vorher noch Bandprobe angesagt war und Robert und ich noch schnell auf der Frühjahrsmesse ein paar Fotos mit ihm und seiner Ukulele machen mussten. Schön mit Bratwurstschriftzug im Hintergrund. Schade, Tillman meinte, wir hätten da was verpasst.

Kind Kaputt haben in ihr Album eine Menge Herzblut investiert. Man merkt, dass die Jungs wissen was sie tun und wie ihre Band zu klingen hat. „Zerfall, Zerfall, du kamst so leise und jetzt bist du überall“. Es dauerte ein paar Durchgänge bis mich die Scheibe komplett gepackt hatte, aber mittlerweile hat sie mich fest im Griff. Sehr geile Scheibe, sehr geiles Konzert, gerne mehr von allem.


Infos:

Kind Kaputt: Homepage, Facebook

Havarii.: Homepage, Facebook, bandcamp

Donnokov: Homepage, Facebook, bandcamp

Marco Capgras

Exil Darmstädter, aus dem wunderschönen Bad Offenbach geflohen. 1995 - 2012 bei der Punkband „Ungunst“ am Mikrofon, mimt er jetzt bei seiner aktuellen Band „Captain Capgras“ den großen Zampano. Zwischendurch schnappt er sich mal seine Kamera und knipst ein bißchen fürs Polytox. Das will er so lange machen, bis er die Konzertfotografie beherrscht. Somit dürfte er uns also noch sehr lange erhalten bleiben…
Marco Capgras

Letzte Artikel von Marco Capgras (Alle anzeigen)

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*