NORTH ALONE – Next Stop CA

Folkpunk

Neues Album von North Alone. Next Stop California. Geil. Weil: Sommerplatte 2018. See ya in California.

Ich habe mich satt gehört an all den Hot-Water-Music-Chuck-Ragan-Klonen, an melodischem Punkrock mit pathosschwangeren Texten, die von einer Reibeisenstimme vorgetragen werden. Ich kann die Klagen über das Leben on the road zwischen Bandbus, Backstage und Bühne nicht mehr ertragen – wenn es so schlimm ist, dann lasst es halt. Ich weiß nicht wie viele dieser Klone ich in den vergangenen 10 bis 15 Jahren hören musste. Darunter gab es wirklich brauchbare wie etwa Off with their Heads oder Nothington, aber auch viele uninspirierte Copy Cats, mit denen ich meine Zeit verschwenden musste. No offense, jedeR soll die Musik machen, auf die er/sie Bock hat. Es muss mir ja nicht gefallen.

Warum ich diese Sätze vor das eigentliche Review setze? Weil North Alone eigentlich alle der genannten Voraussetzungen mitbringen – melodischer Punkrock, Reibeisenstimme, etwas Pathos – um mich zu langweilen.

Aber: North Alone langweilen nicht. Im Gegenteil: Mir gefällt “Next Stop CA” ausgesprochen gut. Das liegt zum einen am Folkeinfluss der Musik. Neben den üblichen Instrumenten Gitarre, Bass und Schlagzeug kommt häufig eine Geige zum Einsatz , welche dem Sound der Band eine gewisse Tiefe und vor allem ein Alleinstellungsmerkmal verschafft. Zum anderen liegt das an den Songs selbst, die einfach gut arrangiert sind, die direkt ins Ohr gehen und gute Laune verbreiten. Die Hitdichte ist hier schon extrem, fast jedes Lied ein Ohrwurm. Egal, ob es sich um den Opener “Etxtralarge” oder das darauffolgende “my music sucks” (nein, tut sie nicht!), der Titelsong “Next stop CA” oder die anderen neun Lieder handelt: no fillers, just killers!

Dieses Album macht richtig gute Laune und braucht sich nicht vor den us-amerikanischen Vorbildern verstecken – im Gegenteil! Mein Sommeralbum 2018! Klasse!


Info

Format: CD/LP

Label: Country Bumpkin/Mad Drunken Monkey

Band Website: www.northalone.de

Label Website: www.mad-drunken-monkey.de

Falk Fatal
Follow me

Falk Fatal

Lügenbaron, Tunichtgut, Aushilfsmisanthrop. Zudem Herausgeber des fulminant-famosen Fanzines Der gestreckte Mittelfinger, Sänger der Oldiepunkband FRONT und Gelegenheitsschmierfink für diverse Schundpublikationen. Mimt hier eine Hälfte der Chefredaktion.
Falk Fatal
Follow me

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.