Paddy’s Punk – Sláinte Mhaith

Paddys_Punk_Foto

Hoch die Gläser und lasst ihn die Welt schreien – den Irischen Trinkspruch „Sláinte Mhaith“. Hier ist es also, das Debütwerk von Paddy’s Punk.
Die Dessauer gründeten sich im Jahr 2017 und sind ein Zusammenschluss von schon gestandenen Musikern/innen, welche sich in Bands wie Tornados oder Faust bereits verdient gemacht haben. Nun werden hier neue Wege beschritten und sich der irischen Musikkultur gewidmet.

Folk-Rock zum Tanzbein schwingen

Sobald man die Scheibe einlegt erhält man feinsten Folk-Rock, welcher mal zum Tanzbein schwingen einlädt und andererseits auch den ein oder anderen ruhigeren Ton mit sich bringt. Dank dem wirklich wohlklingenden Frauengesang von Sängerin Alina, erhält jedes Lied seine eigene spezielle Note und macht einfach nur Freude beim hören. Das sich hier traditioneller Soundelemente bedient werden stört absolut nicht, sondern fördert den Hörgenuss. Nicht verstecken können die hier agierenden Musiker/innen ihre Punkwurzeln.

Thematisch erhält man ein kleines Potpourri an verschiedenen Inhalten. Am meisten wurde ich persönlich abgeholt von „Darling“, am Ende weil ich dieses Lied textlich, gesanglich und melodisch als aktuell persönliches Highlight ansehe. Hier wird das Warten auf und die Liebe an sich besungen. Ja hier kommt der Romantikus in mir hervor, aber hey dieser Song ist einfach wunderschön vorgetragen. Mit „Dance“ schaffen die hier agierenden Musiker/innen die Tanzbeine in Bewegung zu setzen und das gelingt mit bravour. Der Alkoholgenuss soll natürlich auch nicht zu kurz kommen und deshalb wurde mit dem „Schüttesong“ eine Ode an die Trinkeslust verfasst, der einfach nur dazu einlädt sich mit Whisky zu beklingeln und Freude am Leben an sich zu verspüren.

Hörgenuss für Irish-Folk-Liebhaber

Insgesamt erhält die Hörerschaft 6 Lieder auf der Debüt-EP. Hier ist merklich, dass die entsprechenden Instrumente von Menschen bedient werden, die sich schon ein paar Jährchen länger ihnen beschäftigen. Klare Aufnahmen sorgen für einen wahrlichen Hörgenuss. Wer Bands wie The O’Reilly and the Paddycast, The Poques oder The Mahones mag, macht hier nix falsch und sollte seine Lauscher für Paddy’s Punk offen halten.

Info

Format: CD/EP

Label: MacSlons and BigFellow

Website: https://de-de.facebook.com/Paddyspunk

Eddie Johnson

Fast niemand kann Besserwisser leiden, aber ich mag mich. Aufgewachsen und groß geworden im östlichen anhaltinischen Fläming, leb ich aktuell in einem über eine halbe Millionen kleinen Kaff in Mittelsachsen. Ich hatte mal eine Glatze und bin aktuell wieder mit vollem Haupthaar versehen. Glatze kommt bestimmt eher als mir lieb ist wieder. Neben Konzerten von verschiedensten musikalischen Einflüssen (abgesehen vom heißgeliebten Punk, geht’s auch gern ruhiger oder mal mit Bass), sind auch Besuche von bestimmten sportlichen Veranstaltungen mein Steckenpferd.
Jetzt schreib ich hier über meine Gedanken und alles was so subkulturelles anfällt. Ich bin gespannt...
Eddie Johnson
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*