Polytox Podcast Folge 73 – Ein hypervegilander Mensch

Polytox Podcast Folge 73

Julian von VSK ist zurück und versucht zu erzählen, wie er die vergangenen Wochen im Schatten von Corona verbracht hat – wenn Raidy ihn mal ausreden lässt. Dazu wird über sogenannte “Corona-Rebellen” abgekotzt und eine Triggerwarnung gibt es auch für diesen Podcast nicht. Also wie so oft eine chaotische Folge ohne Struktur, aber vielleicht genau deshalb amüsant.

Website VSK: https://www.facebook.com/VSKPunk/

VSK – Auf allen Wegen ist bei Twisted Chords erschienen und kann hier bestellt werden: https://twisted-chords.de/

“Im Sarg ist man wenigstens allein” ist bei Edition Subkultur erschienen. Das Buch kostet als Taschenbuch 11,80 Euro (in Österreich 12,10 Euro), als E-Book 6,99 Euro. Ihr könnt es direkt beim Verlag portofrei bestellen.

Mehr Falk Fatal findet Ihr unter: https://www.fatalerror.biz/

Günstige Buttons gibt es hier: www.badge-attack.com/

WIE IMMER FREUEN WIR UNS ÜBER EURE UNTERSTÜTZUNG!

Gebt uns eine Bewertung bei iTuneshttps://apple.co/2BLbL9K

Schreibt einen Kommentar. Teilt den Podcast in Euren sozialen Netzwerken! Erzählt Euren Freunden von diesem Hörgenuss.

KOMMT IN UNSEREN SUPPORTERS CLUB!

und unterstützt uns monatlich bei Patreonwww.patreon.com/polytox

oder spendet einmalig etwas via PayPalwww.paypal.me/polytox

Wer lieber klassisch eine Überweisung tätigen will, kann uns kontaktieren, wir schicken Euch dann die Bankverbindung.

Den Podcast könnt ihr jetzt auch bei Spotify hören und zwar hier: https://spoti.fi/2PCpFht

Den Podcast per RSS-Feed abonnierenhttps://polytox.org/feed/mp3/

Website: https://polytox.org

Facebook: www.facebook.com/polytoxpodcast/www.facebook.com/falkfatal

Twitter: @FalkFatal@real_raidynator

Falk Fatal
Follow me
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

3 Kommentare

  1. Man könnte denken, man hört die Stimme aus dem Gesundheitspropagandministerium. Einst waren Punk oder auch Linke Kritiker die das System hinterfragen und nicht das glauben was in den Medien steht. Heute ist es ein grosser Gleichschritt (lockstep, ein grosser Plan der Wirklichkeit werden scheint https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/schwartz-lock-step/) der alle mit frohen Herzen erfüllt und jeden Zweifel mit bösärtigen Reaktionen zur Seite wischt. Ist es tatsächlich so, dass es eine schlimme Epidemie gibt, gegen die es nur eine einzige sinnvolle Reaktion gibt?
    Ich habe da Zweifel, aber man sollte sie nicht äußern, wie auch dieser Podcast zeigt.

    “Don’t believe everything that you read in the press
    Don’t believe what you read”
    (Newtown Neurotics)

    Ihr reflektiert ohne zu hinterfragen 1:1 das was in den Medien steht. “Reichstagsstürmung bei Coronademo” – das diese Bühne in unmittelbarer nähe des Reichstags – weit weg von der an der Sieggessäule – von einem ehemaligen NPD Funktionär angemeldet und von der stadt Berlin genehmigt wurde(!) – ohne ein Verfahren, ohne grosse Auflagen und mit klaren extremistischen Hintergrund, ist natürlich völlig normal? Und das die seltsame Heilpratikerin explizit von einem friedlichen “erorbern” der Treppe spricht, wurde auch nicht in den Medien berichtet. Dort ist es ein Sturm. Und das hinterher alle diese Nähe zu der Demo der Kritiker (die über die Maskenpflicht hinausgeht), die mit Sicherheit gewollt durch den Innensenator erzeugt wurde, als Tatsache sehen, zeigt nur, dass man gerne dieses Bild der bösen “Maskenkritiker” und der asozialen Coronaverbreiter sehen und verbreiten wollte – und es gelingt.

    Ich weiss es fühlt sich besser an, wenn man gemeinsam das gleiche denkt wie alle anderen (im Gleichschritt ist). Und es ist anstregend Aussagen und Themen auf den Grund zu gehen oder auch mal anderen zu zuhören, die nicht die eigene Meinugn haben. Schlimm finde ich es, wenn irgendwo aufgeschnappte “Haltungen” als fundamentale Handlungsanweisungen und endgültige Wahrheiten verbreitet werden.

    Für mich gehörte das “in Frage stellen” und der Zweifel immer zu Punk dazu. Mehr noch, der Extremismus der Destruktion ist und war für mich Grundlage dieses Gedankenkonstrukt. Werte, Moral und Traditionen hinterfragen und neu aufbauen. Diese Freiheit des denken und handelns ist heute unvorstellbar. Jeder muss ein Teil seines moralisierten Umfelds sein, wo es immer darum geht ein Teil des guten zu sein und der Spielraum der Bewegung wieder immer kleiner. Vieles was hier als Links definiert, wirkt auf mich wie alte Ketten in einem neuen Gewand. Mach mit, sonst gehörst du nicht mehr dazu.

  2. Danke, Mutant77. So ist es. Unglaublich wieviele soganannte “revolutionäre Linke” sich in diesen Tagen mal eben als beinharte Ideologen outen, die einfach nur nachquatschen was ihnen vorgebetet wird. Da dachte man, die Leute können differenzieren. Und was machen Sie? Sich systemorientiert einreihen, nur um irgendein abstruses rechtes Feindbild zu konstruieren an dem sie sich abreagieren können. Ganz arm und hat definitiv nichts mit Punk zu tun. Der kommt nämlich von Herzen und nicht aus einem Gehirnwäscheorgan. Ich könnte jetzt unzählige Punkbands aufzählen, die seit fast 40 Jahren die “New World Order” (oder wie man es auch immer nennt) anprangern. Das waren dann wohl alles getarnte Faschisten, oder? Das ist übrigens auch eine Verschwörungstheorie 😉 Bleibt mir bloß weg mit Euren verstaubten Polittheorien.

  3. Ich bin ja immer wieder überrascht, was Punk früher alles gewesen sein soll und was nicht. Aber das Schöne am Punk ist ja, dass solange noch niemand das große Regelbuch des Punks gefunden hat, alle ihren Punk so leben können wie sie wollen. Und wenn das für Euch heißt, sich gemein zu machen mit Esoterikern, Hippies, Reichsbürgern, Antisemiten, Wissenschaftsleugnern und knallharten Rechtsextremisten, und deren Mist nachzuplappern, dann haben wir eben unterschiedliche Auffassungen über Punk.
    Ein kleiner Musiktipp dazu: https://youtu.be/iyc62g7YQM0

    P.S. Für diese Erkenntnis muss man übrigens keine Tagesschau sehen oder Spiegel lesen, dafür reicht es, die Telegram-Kanäle von Querdenken, Corona-Rebellen und wie sie alle heißen, zu abonnieren oder sich einfach die verschiedenen Redebeiträge der Demonstrationen und Kundgebungen in Berlin anzuhören.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Polytox Podcast Folge 73 – Ein hypervegilander Mensch

Podcast

Polytox Podcast Folge 73

Julian von VSK ist zurück und versucht zu erzählen, wie er die vergangenen Wochen im Schatten von Corona verbracht hat – wenn Raidy ihn mal ausreden lässt. Dazu wird über sogenannte “Corona-Rebellen” abgekotzt und eine Triggerwarnung gibt es auch für diesen Podcast nicht. Also wie so oft eine chaotische Folge ohne Struktur, aber vielleicht genau deshalb amüsant.

Website VSK: https://www.facebook.com/VSKPunk/

VSK – Auf allen Wegen ist bei Twisted Chords erschienen und kann hier bestellt werden: https://twisted-chords.de/

“Im Sarg ist man wenigstens allein” ist bei Edition Subkultur erschienen. Das Buch kostet als Taschenbuch 11,80 Euro (in Österreich 12,10 Euro), als E-Book 6,99 Euro. Ihr könnt es direkt beim Verlag portofrei bestellen.

Mehr Falk Fatal findet Ihr unter: https://www.fatalerror.biz/

Günstige Buttons gibt es hier: www.badge-attack.com/

WIE IMMER FREUEN WIR UNS ÜBER EURE UNTERSTÜTZUNG!

Gebt uns eine Bewertung bei iTuneshttps://apple.co/2BLbL9K

Schreibt einen Kommentar. Teilt den Podcast in Euren sozialen Netzwerken! Erzählt Euren Freunden von diesem Hörgenuss.

KOMMT IN UNSEREN SUPPORTERS CLUB!

und unterstützt uns monatlich bei Patreonwww.patreon.com/polytox

oder spendet einmalig etwas via PayPalwww.paypal.me/polytox

Wer lieber klassisch eine Überweisung tätigen will, kann uns kontaktieren, wir schicken Euch dann die Bankverbindung.

Den Podcast könnt ihr jetzt auch bei Spotify hören und zwar hier: https://spoti.fi/2PCpFht

Den Podcast per RSS-Feed abonnierenhttps://polytox.org/feed/mp3/

Website: https://polytox.org

Facebook: www.facebook.com/polytoxpodcast/www.facebook.com/falkfatal

Twitter: @FalkFatal@real_raidynator

Falk Fatal
Follow me
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*