RUEBENMUS Fanzine #1/#3

Fanzine

Ruebenmus Fanzine

Ruebenmus ist eine nordeutsche Spezialität, die am besten mit Heroin und Korn genossen wird. Sie besticht durch eine direkte und rotzige Schreibe, die auf große Schnörkel oder intellektuell wirkende Formulierungen verzichtet, und deshalb so gut genießbar ist. In Ausgabe #1 wird Testbunker aus Hamburg interviewt, bei deren Schriftzug ich immer zuerst Testgünther lese, sowie Bug Attack. Mit Stackhumans wird aufs Techno-Festival gefahren und mit einer Freundin ein Hippie-Sitzkreis besucht wie auch das Wilwarin-Fest. Ladegerät beschreibt diese Clashs der Kulturen sehr amüsant und nachvollziehbar und ich als Leser bin froh, dass nicht selbst erlebt zu haben. Gerne getrunken hätte ich allerdings die zahlreichen sardischen Biere, die im großen Biertest bewertet werden. Die 36 Seiten sind kurzweilig und schnell gelesen, doch zum Glück liegt mir auch Ausgabe #3 vor, sodass ich direkt weiterlesen kann.

Das Ruebenmus ist ein super Fanzine!

Ausgabe #3 kommt gleich mal deutlich dicker daher. Bier bleibt auch in dieser Ausgabe ein wichtiges Thema, auch wenn der Biertest zu Beginn nicht ganz so verläuft wie geplant. Doch keine Angst, das Ruebenmus hat mehr zu bieten als ein paar Suffstories. Ein kleiner Schwerpunkt sind autonome Wohn- und Hausprojekte und Veranstaltungsräume. So gibt es Interviews mit der Fährmannstraße 115, die Sauerkrautfabrik sowie Berichte über eine Hausbesetzung in der Blücherstraße 7 – 9 und dem Café Treibeis. Unterhaltsam und informativ ist das kleine Langenhorn Special. Es gibt zudem noch Interviews mit Postford und Zehennagel Records sowie unterhaltsame Erlebnisberichte. Auch diese Ausgabe macht sehr viel Spaß zu lesen und ich kann nur jedem empfehlen, das Ruebenmus zu lesen.

Die neue Ausgabe ist gerade erschienen. Ungelesen empfehle ich die ebenfalls. Lest mehr Ruebenmus!

Kontakt: www.facebook.com/Ruebenmus

Falk Fatal
Follow me
Letzte Artikel von Falk Fatal (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*