Sanguisuga – same

Rattenscharfer Blutegel

Wenn der Italo-Londoner Marco Palumbo an einem Projekt beteiligt ist, dann heißt es aufmerksam werden. Denn irgendwie alles, was das Multitalent projektiert, ist dazu verdammt ziemlich gut zu werden. Der Multischichtochse beschränkt sich dabei nicht nur auf Bands, in denen er singt oder die Gitarre sägt und die stellenweise parallel laufen (The Gaggers, Disco Lepers, Botox Rats, Miscalculations, etc.), sondern ist in der Regel sowohl für das jeweils überaus stilsicher-schicke Layout verantwortlich wie für den Veröffentlichungskanal über sein geniales No Front Teeth Label. Schaut euch das einfach alles mal in Ruhe an, staunt und bestellt dann via Wanda Records einiges aus dem Katalog – die beiden arbeiten seit Jahren schon zusammen.

In Bandcamp reingelauscht seid ihr sicher ebenso begeistert wie ich es mal wieder von einer Band bin, in denen Terminal Gagger involviert ist. Okay, der Blutegel Sanguisuga hat weniger von The Gaggers und mehr von Botox Rats. Doch bestimmt sind wir uns einig, dass auch bei den lästigen Blutsaugermenschen, die Stimme im Vordergrund steht und die eher harmonisch-zackigen Melodien des scharfen Punkrock etwas gemeiner darstellt, als man das von bspw. Buzzcocks, The Briefs oder Nasty Rumours kennt. Für mich sind Sanguisuga ein erneuter Geniestreich des extrem beschäftigten Punknerds, über dessen neuen zehn Songs ich mich sehr freue. Doch noch mehr würde ich mich allerdings freuen, wenn der Type es mal mit einer Band über den Ärmelkanal schafft, nachdem der Corona-Blödsinn vorüber ist. Denn in punkto Livepräsenz muss da noch einiges nachgeholt werden.


Sanguisuga CoverBand: Bandcamp

Label: Homepage, Facebook

Kaufen: Wanda Records

Bocky
Letzte Artikel von Bocky (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*