Tapes Tapes Tapes

Crust Pop-Punk Deutscher Punkrock

antimanifest melmacs odio social

Odio Social – Holy Wars

Brasilien hat eine lange Tradition an extreemen Hardcore- und Crust-Bands. Ich sage nur Ratos de Porao oder Ohlo Seco. In dieser Tradition bewegen sich auch Odio Social. Extremer Hardcorepunk, der keine Gefangenen macht. Die Lieder dauern meist nur rund eine Minute, das Tempo ist extrem hoch, das Schlagzeug knüppelt wie Hölle und der Sänger brüllt sich die Seele aus dem Laib. Thematisch wird es vermutlich um Armut, Korruption und den in Brasilien Bolsonaro sei dank wieder erstarkenden Faschismus gehen. Leider liegen dem Tape keine Texte bei, mit der ich meine These überprüfen könnte, aber ich denke niemand wird widersprechen wollen, nachdem sie oder er sich das Tape angehört hat. Mal wieder eine ausgezeichnete Veröffentlichung aus dem Hause Black Cat Tapes.

Info

Format: Tape

Label: Black Cat Tapes

Band Website: www.facebook.com/odiosocialpunkrock/

Label Website: www.facebook.com/blackcattapes161 

The Melmacs – Good Advice

Wenn sich eine Band nach dem Heimatplaneten Gordon Shumways nennt, bekommt sie von mir einen fetten Sympathiebonus. Den hätte Pop-Punk-Quartett The Melmacs zwar nicht nötig gehabt, aber es schadet auch nicht. Die elf Lieder auf ihrem neuen Album “Good Advice” begeistern auch so. The Melmacs schaffen es, einerseits zuckersüß klingen, aber trotzdem immer noch genügend Ecken und Kanten zu haben, um auch Freund:innen härterer Töne zu verzaubern. Hier gehen beide Daumen straight nach oben! Tolles Album, tolle Band, bester Name – erscheint als LP oder Tape. Greift zu!

Info

Format: LP/Tape

Label: Bakraufarfita Records (LP), Tape or Die (Tape

Band Website: www.facebook.com/TheMelmacs/ 

Label Website: www.bakraufarfita-records.de, https://tapeordie.bigcartel.com/ 

Antimanifest – Lernzielkontrolle

Zu Beginn ein Geständnis: Ich kannte Antimanifest bislang nur vom Namen nach und dachte immer, die österreichische Band würde handelsüblichen Deutschpunk spielen. Weit gefehlt. Es wird zwar auf deutsch gesungen und die Musik ist Punk, doch die konkreten Einflüsse sind eher in Gainesville zu finden, als auf der Schlachtrufe BRD-Samplerreihe. 

“Lernzielkontrolle” ist eine Tape-EP mit fünf neuen Songs und die erste Veröffentlichung mit einer neuen Stimme am Gesang. Da ich die alten Sachen von Antimanifest wie schon geschrieben nicht kenne, kann ich nicht wirklich sagen, ob der “Neue” seine Sache besser macht als der frühere Sänger. Aber der Gesang ist passend zum Sound schön rau und trotzdem melodisch. Das Songwriting ist ausgereift, das Trio beherrscht ihre Instrumente und die Texte sind weit weg von irgendwelchem Standard-Parolen-Gedresche. Es geht meist um eher persönliche Themen, um das Aufarbeiten, Zurechtfinden und nicht Verzweifeln in und an dieser kaputten Welt, aber auch die “Computerwarrior”, die gut geschützt durch anonyme Accounts hinter ihren Rechner sitzen und Lügen verbreiten und Spaß daran haben, Menschen zu verletzen. 

Auch die Aufmachung des Tapes ist super. Es kommt im Fair Trade-Jute-Beutelchen und Klapppappcover, dazu gibt es noch einen Downloadcode und ein hübsch gestaltetes Textblatt. Die Liebe, die in die Musik gesteckt wurde, findet sich auch in der Gestaltung des Tonträgers wieder. Sehr schön. Ich weiß jetzt gar nicht, ob das Tape streng limitiert ist, aber wenn ihr sicher ein Exemplar abstauben wollt, dann würde ich mich beeilen. Sicher ist sicher.

Info

Format: Tape

Label: Bakraufarfita Records

Band Website: https://de-de.facebook.com/antimanifestpunk/

Label Website: www.bakraufarfita-records.de

Falk Fatal
Follow me
Letzte Artikel von Falk Fatal (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*