The Establishment – II

Punkrock

the Establishment

Ganz still und heimlich (zumindest für mich) haben The Establishment bereits im Juli ihr zweites
Album, mit dem originellen Titel „ll“ veröffentlicht. Dieses Mal aber nur über das niederländische
Label Shield Recordings.

Ähnlich wie der Vorgänger „Vicious Rumors“ klingt hier alles düster. Passt also stimmungstechnisch
viel besser in den Herbst und Winter als zum Sommer. Also zur richtigen Zeit auf das Album
gestoßen.

Sowohl vom Sound als auch textlich wirkt die Platte mit ihrem Mix aus Post-Punk mit Goth-Anleihen
noch etwas schwerer als der Vorgänger. Wer gute Laune-Hits und Party sucht, ist hier an der falschen
Stelle. Hier finden sich eher systemkritische „die-Bösen-da-oben“-Texte und düstere Stimmung.

Leider ähneln sich die Songs alle zu sehr. Hatte der Vorgänger zwar auch eine düstere Stimmung aber
dafür etwas Abwechslung und ein paar einprägsame Songs, verschwimmt hier alles schnell zu einem
düsteren Song. Und so verkommt die Platte leider schnell zur klischeehaften Untermalung eines
verregneten Ausblicks aus dem Fenster. Und über das Artwork (vergoldeter Schädel auf weißem
Grund) hüllen wir den Mantel des Schweigens.

Als Fazit bleibt ein nicht so gutes Album einer tollen Band. Wahrscheinlich hat man sich hier einfach
den Corona-Frust von der Seele gespielt. Dann passt es auch wieder ganz gut…

Info

Format: LP

Band Website: https://establishment024.com/

Label: Shield Recordings

Label Website: https://shieldrecordings.com

Maik
Letzte Artikel von Maik (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*