THE GUESTS – Red Scare

Red Action

„Das The Guests Demo-Tape läuft keine fünf Sekunden und mir kommen sofort The Smith ins Bewusstsein, das coole Drumming, der verspielte Bass, die leicht verträumte, dramatische Art zu singen, selten liegt eine Referenz für mich so eindeutig vor Ohren wie hier. Sicher haben die Typen aus Philadelphia, die sich ein paar Bandmitglieder mit Sheer Mag teilen auch gerne The Cure gehört. Ich bin auf jeden Fall angetan, auch wenn mir das Wort Copycat im Kopf herumspukt, aber nicht auf eine negative Art und Weise, vielleicht so, wie es Stranger Things im Serienbereich schaffte zig 80ies Referenzen unterzubringen, so schaffen The Guests an die beiden von mir zitierten Bands anzuknüpfen, also eine New Wave, Goth und Post-Punk Zeitreise. Ich bin auf das erste Album gespannt.“

Und da ist es!

The Guests aus Philly haben in den Staaten ihr Album selbst herausgebracht, für den europäischen Kontinent übernimmt freundlicherweise Sabotage die Aufgabe.

Kam das Demo-Tape letztes Jahr schon unheimlich gut bei mir an, so knüpft das Debüt-Album genau da an. Sind es doch vier zusätzliche Tracks, zu den Vier schon vorhandenen auf dem Demo.

Diese scheinen auch aus der selben Aufnahmesession zu stammen.

The Guests gründeten sich 2015 aus einer On-Off New Order Coverband, es kam der Wunsch auf, nach einer sozialistisch zu verortenden Kulturbereicherung, einer medialen Plattform welche linke Ideen vertritt, den Gedanken eine Stimme zu geben.

The Guests, das sind Christian Vogan am Gesang, Alkis Meimaris an der Gitarre, Sheer Mag’s Kyle an den Drums und Hart Seely am Bass, Florece Lin spielt auf dem Synthesizer. Das Ganze im Gewand einer Wave/Post-Punk Band, viel subtiler als es hier bei mir klingt – Dance, Dance, Dance, Dance, Dance, To The Radio!


Info:

Format: LP + Downloadcode

Band: Facebook

Label: Homepage, Facebook

dennisdegenerate

dennisdegenerate

Per Saugglocke aus der Mutter gepfropft, der platte Niederrhein das Silbertablett, Wiesen und Wälder mein Spielzimmer. Zwischen Fördertürmen und Auen mit anderen Circle Jerks die Adolescents verschwendet. Den Dicken markiert, Radio Mindfuck moderiert, Parties gesprengt, für Ox & Punkrock! kolumniert.
Übern Pott nach Frankfurt geflogen und hier Stellung bezogen.
Mit Face Slap Konzerten Lieblingsbands an den Main geholt und jetzt für Polytox über den Tellerrand gelinst, Fortsetzung folgt.
dennisdegenerate

Letzte Artikel von dennisdegenerate (Alle anzeigen)

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*