the toten Crackhuren im Kofferraum – Mein Date mit Lulu

Punkiger Billotechnobeat

Den lieblichen Crackhuren aus Berlin habe ich ja gerade erst die Tage meine Liebe an anderer Stelle relativ ausführlich für ihr neues Album Bitchlifecrisis gestanden. Deshalb will ich gar nicht groß darauf eingehen, dass ich sie für eine extrem tolle Band halte. Eben weil sie so herzerfrischend offen und frei von der Sterni-Leber weg lospoltern. Wo andere Bands lieber etwas umschreiben, oder den Hörer gerne im Unklaren interpretieren lassen, sind die Damen herrlich direkt. Fettnäpfchen gibt es nicht und Tabus sind zum brechen da. Hurra!

Eines schönes Mittwochsvormittag hatte ich ein heimliches Telefondate mit Sängerin Lulu. Ihre Chefin war gerade nicht da und ich hatte mich auf Arbeit für ein Stündchen abgemeldet. Herausgekommen ist das hier.

Jobcenterfotzen

Was hat der Vice-Artikel mit dir gemacht. Wirst du seit dem Video im Jobcenter gedisst?

Da ich arbeite nicht. Aber ich habe nicht damit gerechnet, dass sich das Arbeitsamt mit unserem Lied beschäftigt. Da hat sich ja auch jemand schon richtig Mühe gegeben beim haten. Das finde ich in der Regel schon ganz gut.

Gäbe es das bedingungslose Grundeinkommen, würdest du dann trotzdem noch arbeiten gehen?

Ja, auf jeden Fall.

Wieso?

Naja, Arbeit ist ja nicht nur zum Geld verdienen da. Ich brauche immer was zu tun, um nicht komplett zu verblöden. Ich mache momentan glücklicherweise etwas, das mir total Spaß macht. Aber dann könnte sich halt jeder selbst verwirklichen und nicht frustriert bei irgend einem Job sitzen.

Wie verbringst du am liebsten den Tag?

Hm, schwierig. Irgendetwas mit Essen und Fernseh gucken. Bloß blöd, dass ich gerade keinen Fernseher habe, jetzt wo das Dschungelcamp gerade wieder startet. Dabei würde ich irgend etwas mit Käse Überbackenes essen und einen guten Wein trinken. Was total langweiliges einfach.

Was ist denn ein guter Wein?

Keine Ahnung, der muss einfach bloß lecker sein.

Na los jetzt: Süß, lieblich, trocken, rot, weiß?

Trocken und weiß.

Kommt alle nach Weinheim und gebt mir Bier aus. Viele Grüße, Bocky

Bier

Wer von euch ext am schnellsten eine 0,5er Flasche?

Is schwer. Ich kann das nicht. Es gibt ja so Leute, die können das einfach durchlaufen lassen. Ich trinke immer einen Schluck, muss absetzen und trinke dann wieder einen Schluck. Bei mir dauert das richtig lange und da kommt mir auch immer gleich ein bisschen Breche hoch. Ich würde sagen Christin/Kristeenager kann das am schnellsten von uns.

Hast du eine Lieblingsbiermarke?

Ui, auf jeden Fall keine Berliner Marke, die schmecken alle nach Kotze. Sternburg auf jeden Fall auch nicht. Pilsener Urquell, wenn ich mich für eine Marke entscheiden müsste.

Kannst du auch mit Alkohol Spaß haben?

Höhö, ja zuviel manchmal.

Ja sach halt mal.

Da bin ich dann laut. Ich bin ja nicht so der laute Mensch und stehe nicht so gerne im Mittelpunkt. Mit Alkohol dann aber schon. Da schreie ich dann gerne auch rum.

Das heißt Alkohol verändert dich ordentlich?

Naja irgendwie schon. Ich bin dann auch sehr liebesbedürftig. Normal steh’ ich nicht so auf Körperkontakt, aber dann schon. Wenn ich einen drin habe, geht das schon so „Och, du bist aber lieb, komm’ doch mal her.“ Ich werde dann nicht aggressiv, sondern sehr zärtlich.

Was schmeckt noch besser als Bier?

Kaffee! Ich bin richtig kaffeesüchtig. Ich soll jetzt auch bloß noch eine Tasse am Tag trinken. Darum habe ich mir entkoffeinierten Kaffee gekauft und der schmeckt richtig kacke. Ich habe noch nie guten entkoffeinierten Kaffee getrunken. Aber ich gewöhne mich langsam daran. Vielleicht wird das ja doch noch was.

In welchen Situationen ist Alkohol eine Lösung?

So ziemlich oft. Also immer wenn man mit anderen Leuten unterwegs ist, die auch trinken. Weil sonst kann man das nicht wirklich ertragen.

OK Ciao

Was ist dein Lieblingsessen?

Alles, was mit Käse überbacken ist. Ich bin ja neuerdings Vegetarierin, deswegen kann ich meine bisherigen Lieblingsessen nicht mehr essen, weil die nur aus Fleisch bestanden. Hm, ich muss mich grad noch umorientieren tatsächlich.

Wieso bist du jetzt Vegetariererin?

Das ist so eine komplizierte Geschichte. Ich bin ja jetzt Tierschützerin. Ich bin im Taubenschutzverein und habe mich mal mit den Hintergründen der Stadttaubenplage beschäftigt. Mich kotzt es einfach an, dass Menschen Tiere benutzen, um sich selbst zu entertainen und von dem System möchte ich kein Teil mehr sein.

Das verstehe ich jetzt nicht.

Naja, die meisten Menschen haben ja keine Tiere, damit es den Tieren gut geht, sondern weil sie etwas für den Menschen tun sollen. Das finde ich blöd, da möchte ich nicht mitmachen.

Welche Klamotten hast du dir letztes Jahr alles gekauft?

Gar nicht so viele. Ich bin gerade sehr nachhaltig unterwegs und kaufe Second Hand. Eigentlich habe ich bloß Bandklamotten gekauft. Ne rosa Jacke, noch ne rosa Jacke. Ja, so um den Dreh.

Wo hast du deinen letzten Urlaub verbracht?

Auf Island.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du gerne mal tun?

Uff, das ist schwierig. So einen nachhaltigen Wunsch oder so’n Momentwunsch?

Ganz egal.

Also nachhaltig würde ich mir einen Bauernhof wünschen, auf dem ich Tiere horten und einen Gnadenhof machen kann. Mit einer großen Taubenvoliere, mit meinen Behinditauben aus der Stadt. Das wär’ meiner allerallergrößter Wunsch.

Und weil ich es einfach mal gerne ausprobieren würde: Fallschirmspringen. Aber ich hab’ halt Angst. Ich würde gerne hochfliegen, es mir anschauen und es dann auch sein lassen können. Bloß ist das so teuer und man steht dann unter Druck.

Kennst du den ökologischen Fußabdruck?

Ein Mannsbild von einer Frau

Ja.

Wie ist deiner?

Nicht der Beste würde ich sagen. Früher habe ich viel eingekauft. Halt auch viel Müll im Sinne von „das muss ich jetzt haben“. Jetzt bin ich da aber hinterher. Ich trenne Müll, kaufe nicht mehr so viel Scheiße bei Amazon, schaue, dass meine Äpfel aus Deutschland kommen. Könnte besser sein, aber ich arbeite an mir.

Was nervt dich am meisten an der Gesellschaft, dass du sie abschaffen willst?

So viel einfach. Halt klar, wegen den Tieren, aber auch wegen dem vielen Müll überall. Das nervt mich, dass das den meisten so fuckegal ist. Ich wohne in der Nähe von einem Park und denke oft „Oh, ist das schön“. Doch wenn ich genauer schaue, sehe ich all den Müll. Es gibt in Berlin kaum eine freie Fläche, wo kein Müll liegt. Ne, das kotzt mich schon ziemlich an.

Woran hast du so richtig viel Spaß?

Haha, an Tauben füttern und Müll sammeln. Musik machen. Man mag es nicht glauben, aber Musik machen.

Kannst du deine Gefühle dazu beschreiben?

Wie, meine Gefühle dazu beschreiben?

Naja, wenn du Musik machst, welche Gefühle hast dabei?

Ich werde ganz oft schnell ungeduldig. Ich habe eine Idee im Kopf und will die richtig schnell umsetzen. Das passt aber oft nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Da werde ich grantig und bockig, steigere mich so total in die Arbeit rein und werde später richtig happy. Ich freue mich richtig, wenn es dann klappt. Das ist schon nice. Zuerst bin ich grantig und dann wieder glücklich.

Wieso könnt ihr so gut tanzen?

Hehe, wir können überhaupt nicht gut tanzen. Unsere ganze Choreo ist von Macarena abgeleitet. Alles was schwerer wird, kannst du knicken. Wir haben alle recht wenig Taktgefühl, beziehungsweise alle unterschiedliches Taktgefühl. Wir hatten Glück bei dem Regisseur von Ok Ciao, dass er uns so zusammengeschnitten hat, dass es irgendwie funktioniert. Hättest du uns nebeneinander gestellt, hätte es total beschissen ausgesehen.

Ihr wart also nicht wirklich lange in einem Tanz-Bootcamp?

Ne, ganz und gar nicht. Würde ich aber auf jeden Fall gerne mal ausprobieren. Aber bisher, leider nein.

Dafür geprobt habt ihr dementsprechend nicht?

Wir haben uns zweimal vorher getroffen und darüber gesprochen. Den Jungs haben wir Videos geschickt, die haben alleine daheim geübt.

Können deine Eltern gut tanzen?

Nö, höhö. Meine Mutti tanzt den typischen Muttitanz und mein Papa den typischen Papatanz.

Wer so aussieht, kann kein schlechter Mensch sein.

Patschuliöl

Was gibt es gegen Patschuliöl zu sagen?

Eigentlich gar nix. Es ist aber so ein wunderschönes Klischee, dass alle Grufties danach riechen. Hm, so aus dem Effeff, weiß ich gerade gar nicht, wie das riecht. Ach doch, Moment, das ist doch so modrig. Richtig, das riecht nach Moder.

Was macht einen guten Geruch aus?

Hm, … das ist doch was ganz persönliches. An sich muss an Menschen nichts dran sein, kein Parfüm. Die riechen von sich aus gut. Aber wenn ich einen Duft holen müsste, dann wäre das mit Tabak und Leder. Alte Männer. Jahaha, alte Männer riechen gut.

Was ist dein Lieblingsduft?

Schwierig. Ich mag es, wenn es nach Jahreszeit riecht. Gestern hat es übelst nach Winter gerochen. Aber nicht dieses Weihnachtswinter, sondern halt so frisch, mit leicht frühlingshaften Noten.

Aber ich mag auch Kneipengeruch. Nicht das, wonach Klamotten am Tag danach riechen. Aber den Geruch von Kneipen mag ich schon.

Schonmal Blumen bekommen?

Ja, aber viel zu selten.

Vom wem?

Meistens von meiner Mutter oder von mir selber. Ich habe mir tatsächlich schon selbst Blumen gekauft. Erst gestern habe ich mir einen Tulpenstrauß gekauft.

Die Boys kaufen mir einfach keine Blumen. Hm ihr Leute da draußen, wird Zeit.

Was war der Grund, dass dir deine Mutter Blumen gekauft hat?

An meinem Geburtstag, sie hatte welche über, oder irgendwelche Ableger.

Was fällt dir spontan zu Hippies ein?

Barfuß, verfilzte Haare, so ne luftigen Stinkehosen. Eigentlich nur negative Sachen. Irgendwie denke ich da immer an fehlende Körperhygiene, aber das stimmt ja nicht. An sich bin ich ja selbst ein Hippie. Also so im Geiste.

Hämatom

Wieso gibt es zu Hämatom keine Triggerwarnung?

Warum soll es die geben? Findest du das schlimm?

Woher hattest du deinen bisher fiesesten blauen Flecken?

Von Auftritten auf jeden Fall. Ich renne ja ständig irgendwo gegen, oder dann fällt mal die Bühne auseinander, oder ich bleibe mit meinem Bein wo stecken. Auf jeden Fall sehen wir am nächsten Tag immer ziemlich gescheckt aus. Ansonsten bin ich eher ein feiger Mensch und versuche mir nicht weh zu tun.

Welche war deine schlimmste Verletzung bis jetzt?

Meine wirklich allerallerschlimmste Verletzung, die ich mal hatte war ein angeknackster Rückenwirbel, weil ich besoffen eine Treppe runtergefallen bin. Hat mega wehgetan und war extrem peinlich. Ich bin da die Stufen runtergelaufen und habe mich mit einem Naziputzmann von einer Großraumdisse gestritten, in der wir gespielt haben. Da hatte ich dann leider direkt verloren, weil es so peinlich war die Treppe runter zu fallen.

Naziputzmann?

Ja, der hat so Naziwitze gerissen. Mit dem habe ich mich halt voll gestritten und habe meinen Abgang verkackt.

Schränkt Political Correctness ein?

Da muss ich nachdenken. Weiß ich nicht, mich nicht. Weil ich scheiß da drauf. So wirklich habe ich darüber noch gar nicht nachgedacht.

Wem gehört mal so richtig auf’s Maul?

(Wie aus der Pistole geschossen) Boah, da gibt’s so viele. Aber mal so ziemlich fast allen Politkern der CDU/CSU, AfD. Und allen machtgeilen Politiker-Spastis, denen es nicht um die Menschen, sondern ums Geld geht?

Was ist das deutsche Wort für Uppercut?

Uppercut?

Kinnhaken.

Ist das so? Okay.

Schonmal eine Nase gebrochen?

Ne, wie gesagt, ich bin so eine richtig feige Person. Ich habe mal jemandem eine Ohrfeige gegeben.

Wieso?

Das war mein Exfreund. Zuerst habe ich ihm ewig gedroht es zu tun und er meinte ich soll es halt machen. Dann habe ich ihn gehauen. Das war mega affig und nicht befiedigend.

Was ist deine Definition von Ironie?

Man Bocky was sind das denn für Fragen? Wie soll man denn da schnell und pfiffig antworten?

Könnt ihr nachvollziehen, dass es Menschen gibt, die die Band nicht verstehen?

Ja klar. Ich verstehe auch ganz viele Sachen nicht.

Was sind das für Menschen?

Jahaha, da musst du die fragen, ich habe keine Ahnung. Aber mir ist das schon klar, wir sind eine Nischenband und finden ganz viele Leute ganz oft scheiße. Das ist total in Ordnung für mich.

Wer von euch ist das auf dem Cover?

Ja genau … Ich würde sie jedenfalls gerne kennen lernen, leider ist sie noch nicht in der Band. Das ist ein großer Traum von mir. Sie ist auf alle Fälle meine Wunschkandidatin.

Band: Homepage, Facebook

Kaufen: Hier entlang

Bocky

Aus dem Pfälzer Wald getrieben, schaffte es Bocky gerade über den Rhein bis nach Mannheim. Ende der Neunziger konnte er sich bis 2004 nicht entscheiden, ob er mit seinen Freunden lieber das Fanzine Pogo Presse veröffentlicht oder Punkkonzerte, Lesungen und Parties organisiert. Kurzerhand hängte er beides an den Nagel, um sich bald danach auf das Punkrock!-Zine zu konzentrieren. Doch nach knapp zehn Jahren und 24 Ausgaben wird dieser geile Lappen ebenfalls eingestellt. Nun markiert er erneut den Zampano aus der Asche.
Bocky

Letzte Artikel von Bocky (Alle anzeigen)

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*