Waivers – s/t

Feuchtgebiets-Emporkömmlinge

Waivers Titel

Die fünf Waivers verorten sich in Leipzig, genauer gesagt in den dortigen molochartigen Sümpfen. Was sie uns damit sagen wollen, das werde ich an anderer Stelle herausfinden – ein Interview ist angefragt. Sollte das jedenfalls eine positiv konnotierte Beschreibung sein, dann bin ich auf jeden Fall bei ihnen. Denn ihre kurzen knackigen Songs finde ich mit das Erfrischenste, was mir seit langer Zeit durch die Gehörgänge jagte. Variabel, von knapp unter einer bis kurz nach zwei Minuten, haut einem das Anarcho-HC-Punk-Herz ein furioses Brett vor den Kopf – okay 80er-Ami-HC ist auch mit bei.

Für ihr Debüt ist das ne ziemlich ausgereifte Sache und stimmt bis in diverse Details. Die Gitarren sägen und wissen gekonnt Melodien zu formen, ebenso wie das Schlagzeug richtig abwechslungsreich treibt oder mal einen Break einbaut. Wer in der jeweiligen Kürze so facettenreich, gekonnt und sicher ballern kann, hat bestimmt diverse Kerben im Holz. Allerdings interessieren die mich gerade nicht so sehr, sondern sind bloß der Hinweis, dass Waivers zwar ne neue Truppe sind, sie deshalb aber nicht erst seit gestern ihre Instrumente bearbeiten. Das steile Songwriting ist der Beweis dafür.

Da finde ich es tatsächlich etwas schade, dass die Songs „nur“ auf Kassette erscheinen und nicht auch auf Vinyl gepresst wurden. Aber vielleicht sieht sich ja noch ein oder mehrere Labels genötigt das jetzt zu tun. Ich würde mich freuen. Passend zum Gesamtbild einer klassischen DIY-Band finde ich, dass das Tape offensichtlich selbst besprüht ist. Das ist fein, das macht Laune sich es neben dem tollen Cover anzuschauen, auf dem wohl zwei Trabbis gerade abfackeln.

Tut euch also selbst den Gefallen, ob ihr ein Tapedeck habt oder nicht, besorgt euch den Retro-Tonträger, via bandcamp könnt ihr die grandiosen Songs sowieso so oft hören wie ihr wollt.


Info

Band: Facebook, Bandcamp

Label: Facebook

Bocky
Letzte Artikel von Bocky (Alle anzeigen)
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*