Wonk Unit – The Fall and Rise of Wonkn Unit and the Pwosion from Croyton/ Terror

Pop-Punk

Wonk Unit

Wonk Unit galten hierzulande lange Zeit als Geheimtipp. Ich denke das dürfte sich spätestens mit der Vertragsunterzeichnung bei Kidnap Records geändert haben. Dort sind im Oktober zwei Alben der Briten erschienen. Einmal eine Best of-Scheibe namens „The Rise and Fall of Wonk Unit“ sowie das neue Studioalbum „Terror“. Beide gefallen mir gut und laufen hier bei der Arbeit seit Wochen im Hintergrund – was schon einen kleinen Hinweis auf die musikalische Ausrichtung gibt.

Die Engländer spielen melodischen, poppigen, dabei aber sehr abwechslungsreichen Punkrock. Immer wieder werden Ska- oder Reggae-Elemente in die meist kurzen Songs eingebaut, ein Klavier ist auch häufig zu hören und insgesamt ist das schon deutlich mehr als 0815-Ware, die Wonk Unit zu bieten haben.

The Rise and Fall of Wonk Unit

„The Rise and Fall of Wonk Unit“enthält 17 Lieder, die nach einer sehr gelungenen Kreuzung aus Westcoast-Punk und Britsound klingen – als ob The Lillingtons und Snuff ein uneheliches Kind produziert hätten. Meine Favoriten auf dem Album sind „Los Angeles“ und „Christmas in the Crackhouse“.

Terror

Noch poppiger ist dagegen „Terror“, das neue Album. Hier würde ich noch The Specials als Referenz mit hinzunehmen. Aber auch dieses gefällt mir sehr gut. Anspieltipps sind hier „Day Job Wanker“, „As the rest of the world sleeps“ und „Faith“. Bonuspunkte gibt es für den schwarzen Humor der Texte. Wonk Unit sind eine tolle Neuentdeckung.

Info

Format: LP/Digital

Label: Kidnap Music

Band Website: https://wonkunit.com/

Label Website: www.kidnapmusic.de

Falk Fatal
Follow me
Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann tritt unserem SUPPORTERS CLUB bei und unterstütze uns bei Patreon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*